News
10. Februar 2010

Die Berben, die Berlinale und der Wein

Anlässlich 40 Jahre ZEIT Magazin und 60 Jahre Berlinale wurde im über 100 Jahre alten KaDeWe in Berlin die Ausstellung Film mit ZEITMagazin-Covern und Iris Berben eröffnet

Nach einer kurzen Begrüßung durch KaDeWe-Geschäftsführerin Ursula Vierkötter und ZEIT-Herausgeber Rainer Esser sprach ZEIT Magazin-Redaktionsleiter Christoph Amend mit Iris Berben über ihre Arbeit und ihr Leben.

Eine überraschend offenherzige und gut gelaunte Iris Berben plauderte entspannt über Essen und Trinken. Rotwein finde sie "sinnlich und inspirierend" und lächelte lange und verschmitzt zur Frage, ob sie wirklich täglich drei Liter Wasser und einen Liter Rotwein trinke. Und sie freute sich diebisch darüber, dass sie in Münchner Cafés das nachmittägliche Frühstück eingeführt habe.

Unter den Gästen waren die Schauspieler Alexa Hennig von Lange und Judith Rosmair, die Fotografen Herlinde Koelbl und Robert Lebeck. Auch Til Schweiger schaute auf einen Sprung vorbei. Der freute sich sichtlich über die Bemerkung der Berben, durchaus nachts noch von Jack Nicholson, aber auch von Johnny Depp zu träumen.