Genussgipfel Österreich
15. September 2010

Döllerer ist Koch des Jahres 2010 im Gault Millau Österreich

Andreas Döllerer gilt als kreativer Star unter Österreichs Köchen und erreichte 18 von 20 Punkten im Guide Gault Millau

Die Preisvergabe des in der Branche begehrtesten Awards Koch des Jahres von GAULT MILLAU, mit dem sich Österreichs beste Küchenchefs schmücken können, erfolgte 2010 zum insgesamt 28. Mal. In den letzten 18 Jahren stand die Auszeichnung unter der Patronanz von AGRANA.

Andreas Döllerer gehört heute zu den interessantesten Köchen des Landes und kein anderer österreichischer Spitzenkoch hat sich in den letzten Jahren so kontinuierlich und solide gesteigert wie er. Döllerers Werdegang ließ ihn mit Bodenständigem ebenso experimentieren wie mit fernöstlichen Gewürzen. Das Ergebnis ist eine Art Alpinküche des 21. Jahrhunderts: leicht, aber zugleich intensiv kraftvoll sowie strotzend vor Einfallsreichtum.

Lokale Produkte wie Bluntau-Saibling, das Tauernlamm oder das Pinzgauer Bio-Rind stehen im Vordergrund, aber auch Steinbutt, Trüffel oder Mieral-Tauben aus der ostfranzösischen Region Bresse sind kein Tabu.

"Die Formkurve von Andreas Döllerer zeigt seit Jahren steil nach oben. Unsere Tester sind immer wieder aufs Neue begeistert. Andreas Döllerer ist ein perfekter Handwerker mit großem kreativen Potential, etwas Besseres kann man über einen Koch eigentlich nicht sagen", so GAULT MILLAU-Chefredakteurin Martina Hohenlohe. Foto: Gault Millau

Zu den Aufsteigern der vergangenen Ausgabe