Lifestyle
01. Juni 2017

Dritter Champagne-Jahrgang des 21. Jahrhunderts Champagne Salon 2006

Dritter Champagne-Jahrgang des 21. Jahrhunderts | Champagne SALON 2006

Champagne Salon präsentiert mit Salon 2006 den dritten Jahrgang des 21. Jahrhunderts. Jeder Jahrgang ist anders – und nicht jedes Jahr ist ein Jahrgang. Der limitierte Jahrgang 2006 ist ab sofort im Weinhandel erhältlich.

Salon 2006 umweht ein Hauch von Mystik und Romantik, ein schöner goldgelber Wein, dessen Charme und Tiefe beeindrucken. Voller Lebensfreude und mit köstlichem Feuer. Elf Jahre lang reifte er geduldig in den stillen und kühlen Kellern in Le-Mesnil-sur-Oger heran und wartet nun darauf, mit der Kraft und dem rebellischen Geist der Jugend, die Welt zu erobern.

Das Weinjahr 2006 in der Champagne

Er ist schrecklich, dieser August, kalt und regnerisch, nachdem Juni und Juli so prächtig viel Sonne und Wärme gespendet hatten. Man musste schon das Schlimmste befürchten, aber nein, falscher Alarm. Der September entfaltet kühle Morgen und glorreiche Tage während der gesamten Weinlese bis zum zweiten Oktober: Die Trauben weisen eine perfekte Reife auf; die Moste sind wunderbar süß mit der schönen, mäßigen Säure, die für diesen Jahrgang typisch ist. Die Menge? Weder zu viel, noch zu wenig. Resultat: 2006 von Salon, ein großer, vielversprechender Jahrgang. Die mäßige Säure verkündet ein Potenzial von dreißig Jahren - das Leben liegt vor ihm.

Salon 2006, der Lyriker unter den Champagnern

Der Champagner vereint alles, was Kellermeister Aimé Salon im Jahre 1911 mit seiner Vorstellung von einem außergewöhnlichen Champagner verband und was einen Salon bis heute so einzigartig macht: Eine einzige Rebsorte, bestes Terroir und ein herausragender Jahrgang, der die Trauben zu perfekter vollaromatischer Reife bringt. Dieser Champagner der Extraklasse, der zu 100 Prozent aus Chardonnay- Trauben, nur aus Grand Cru-Lagen von Mesnil-sur-Oger gekeltert wurde und 11 Jahre auf der Hefe gelegen hat, ist ein Meisterwerk der Champagner-Kunst. Romantik verpflichtet.

Dritter Champagne-Jahrgang des 21. Jahrhunderts | Champagne SALON 2006

Schönheit verpflichtet.
Salon 2006 verpflichtet.

Nach dem Öffnen des Salon 2006 muss man ihm etwas Zeit geben, damit er atmen und sich recken kann. Dann betrachtet man ihn: helle Robe, blond mit silbrig-grünem Schimmer. Die feinen Perlen steigen stetig auf und locken die bezaubernden Aromen hervor, die so typisch für Salon sind. Blumige Noten, ein Hauch von Zitrus, leicht getoastete Brioche. Im Glas kommen herbstliche Noten dazu, frische Haselnüsse, Krokant, getrocknete Aprikosen und reife gelbe Früchte. Ein großer Romantiker mit jugendlicher Frische und dem Erfahrungsreichtum des Lebens. Elegant aber großzügig, luftig aber bodenständig. Der Eindruck dieses Charakters bestätigt sich am Gaumen, die Struktur ist tadellos, er ist breit und körperreich, gleichzeitig gerade und aufrecht.

Idealer Begleiter

Die Verlockungen sind vielseitig und reichen von feinen Scheiben Iberico-Schinken (eine unschlagbare Kombination mit Salon 2006) bis zu einer Tarte aus dunkler Schokolade, einem getrüffelten Kartoffelpüree, Eier mit Trüffeln oder Carpaccio von rotem Thunfisch.

"Ein gelungenes und ideal ausbalanciertes Spiel zwischen feiner Reife und jugendlicher Frische, somit hat der Salon 2006 die besten Voraussetzungen, eine Champagner-Legende zu werden", so Thomas Schreiner, Deutschlandchef von Champagne Salon / Delamotte (Laurent-Perrier Gruppe).

Salon 2006 ist im ausgesuchten Weinfachhandel (z.B. bei Käfer/München, im KaDeWe/Berlin und bei Feinkost Böhm/Stuttgart) erhältlich. Der Endverbraucherpreis liegt bei 380 Euro pro Flasche. www.salondelamotte.com

Über Champagne Salon
Champagne Salon ist ein außergewöhnlicher Champagner, dessen Chardonnay-Trauben ausschließlich aus der renommierten Grand-Cru-Lage Le Mesnil-sur-Oger im Herzen der Cote des Blancs, nahe Epernay, stammen. Von Eugène-Aimé Salon erstmals im Jahre 1911 produziert, wurde Salon schnell zum Lieblingschampagner der Pariser Gesellschaft.