News
19. April 2008

DWI-Weinexport Dänemark: Riesling und Co in Kopenhagen

Das Deutsche Weininstitut (DWI) präsentierte in Kopenhagen seine Riesling und Co World Tour 2008, die auch in die USA, Kanada, Japan und Südkorea führt

Dänemark ist die neue Boom-Region für hochwertigen deutschen Wein, insbesondere Riesling und Spätburgunder. Die Dänen trinken deutlich mehr Wein und Sekt als die Deutschen, 35 zu 24 Liter im Jahr!

In Kopenhagen gibt es 11 Sterne-Restaurants, mehr als in jeder anderen deutschen Großstadt! Typisch, das die Yacht von Roman Abramowitsch im Hafen direkt vor einem sauguten Delikatessengeschäft vor Anker liegt.

Auf der DWI-Wein-Messe in der Alten Börse waren 40 Güter aus Deutschland vertreten, darunter Christmann, Johanninger, die Weingüter May und Am Stein, Schloss Schönborn uva.

Nikos Entdeckungen an dem Nachmittag:

Stefan Winters tolle Rheinhessen-Rieslinge wie der Dittelsheimer Kalkstein von 07.

Den Frauenberg 06 von Arno Göhring.

Die Shelter Winery mit ihrem wunderbaren 05er Pinot Noir, ein herrlich filigranes Teil, das vor Eleganz nur so strotzt.

Und die schönste Weinflasche: der Dornröschen von Jean Buscher, der Inhalt, eine Melange aus Dornfelder und Rosenmuskateller, ist mir zwar etwas zu lieblich, aber die Flasche sehr gelungen.

Ein äußerst interessanter Vortrag von Andrea Bauer (DLR) über Riesling und sein Terroir schloss sich an. Mal wieder Tom Pedersen von Atomwine getroffen, den ich bereits von einer Verkostung von Fedor Brunner kannte.

DWI-Marketingchef Steffen Schindler und die dänischen DWI-Vertreter Michael Gundersen und Karin Hvidtfeldt führten die Meute dann ins ausgezeichnete Restaurant Koefoed, dessen extrem fitter Sommelier auch ein paar deutsche Weine auf der Karte hatte.

Vor dem Rückflug aus Kopenhagen auf dem Flughafen nie vergessen: die wunderbar schlotzigen Schokoküsse von Michelson/Michalsen (oder wie heißt die Firma genau?), der pure Wahnsinn auf Marzipan-Boden!

Grüße, Niko