19. August 2008

evian Jahreswasser 2008 von Lacroix

Rieses Wasser 1x1: Heute stellt Jerk Riese ein Wasser vor, das wohl jeder schon einmal getrunken hat. Aber auch wenn viele meinen, evian komme aus der Schweiz, so liegt er damit doch falsch, evian kommt aus der Umgebung des französischen Ortes Evian-les-Bains.

Evian-les-Bains liegt am südlichen Ufer des Genfer Sees in unmittelbarer Nähe der Quelle Cachat, wo evian entspringt. Inmitten einer schönen Berglandschaft entstanden hier schon 1830 die Vorläufer der heutigen Wellness-Spas.

Die Reise von evian beginnt auf den Kuppen der französischen Alpen: Regen und geschmolzener Schnee fließen innerhalb von 15 Jahren durch Sand- und Kiesschichten, die das Wasser filtern und gleichzeitig mit Mineralstoffen anreichern. Dieser Prozess wird seit Jahrtausenden durch keinerlei äußere Einwirkungen beeinflusst. So besitzt das Wasser aus der Quelle von Évian-les-Bains immer einen konstanten Mineralstoffgehalt und eine konstante Temperatur von 11,6° C.

Wer sich jetzt wundert und sagt: das Foto passt ja gar nicht zur Flasche die ich kenne, sollte wissen, das evian seit 1992 limitierte Jahresflaschen mit einer Auflage von 85.000 Stück heraus bringt. Das KaDeWe bekommt jährlich etwa 80 Flaschen für den Verkauf. Wer also Jahreswasser als Spaß beim Kellner bestellt, kann zufällig ein evian serviert bekommen.

Die Geschichte der Jahresflasche

1992: Das Debüt evian ist Partner und offizieller Sponsor der 16. Olympischen Winterspiele in Albertville in den französischen Alpen. Zu diesem Anlass wird die erste evian Jahresflasche kreiert. Die klassische evian Glasflasche wird rundum mit einem Alpenrelief versehen.

1992 bis 1999: In den Folgejahren präsentiert sich die Jahresflasche mit dem ursprünglichen Glasrelief, allerdings immer mit anderem Design.

2000 Millennium Edition: Zum Aufbruch ins neue Jahrtausend zeigt sich die Jahresflasche im neuen Gewand. Die klassische Flaschenform weicht der neuen Tropfenform.

2001 bis 2004: Das Wassertropfen-Design wird Kult. Auch in dieser Zeit bleibt man der Flaschenform wieder treu und erneuert jährlich nur den Look.

2005 bis 2007: Als Hommage an die Cachat-Quelle von evian wird eine neue Jahresflasche in Form der französischen Alpen kreiert.

2008: Kein geringerer als Christian Lacroix, der weltberühmte Modeschöpfer, hat in diesem Jahr die wunderschöne, mit eiskristallen gestylte Flasche (Foto) designed.

Ein kleiner Auszug aus der Wasser-Analyse:

Nitrat 3,8 mg, Calcium 78 mg, Magnesium 23 mg, Sulfat 12,6 mg

Da evian ein niedrigen Natrium-Wert hat, ist evian im Geschmack weich, mild und sehr neutral, also ein guter Begleiter für Speisen, die keinen hohen Eigengeschmack besitzen.

Trinkt mehr Wasser!

Euer Jerk Riese

(Jerk Riese ist Maitre und Wassersommelier im Restaurant First Floor im Berliner Hotel Palace)