Wein
07. Dezember 2013

Falstaff Wein Guide 2014

Was in Österreich längst ein Klassiker ist, erscheint nun in Erstauflage auch in Deutschland

Über 1000 Weine wurden dabei von einem professionellen Verkoster-Team intensiv unter die Lupe genommen. Namhafte Sommeliers, Weinexperten und -Autoren, darunter Gerhild Burkhard, Sebastian Bordthäuser, Axel Biesler, Peer Holm oder Manfred Klimek, haben gemeinsam mit der Falstaff Redaktion einen Weinguide geschaffen, der seinen Fokus nicht nur auf reine Wein- und Winzer-Rankings legt.

„Uns ist daran gelegen, die Entwicklungen in den Weinbauregionen herauszuarbeiten. Dabei liegen uns die großen Weingutsklassiker ebenso am Herzen, wie spannende Neuentdeckungen“, so Chefredakteur Peter Moser. „Die deutsche Weinwelt hat sich in den letzten Jahren so unglaublich positiv entwickelt. Die Deutschen können stolz sein auf ihre dynamischen Winzer. Mit diesem Weinführer möchten wir Genießern zudem den Weg in noch unbekannte Sphären zeigen“.

Dazu vermittelt Falstaff in seinem Weinguide auch Weinwissen und inspiriert den Leser mit einer etwas anderen Herangehensweise, „deutsch“ zu trinken und in die deutschen Weinbaugebiete zu reisen. Denn jede deutsche Weinlandschaft hat ihren eigenen, besonderen Reiz. So versteht sich der Falstaff Weinguide auch als Reiseführer.

Neben ausführlichen Beschreibungen zu Weinpersönlichkeiten, Weingütern und leistungsstarken Genossenschaften sind darin auch Einkaufs- und Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants und Gasthäuser empfohlen, in vielen Fällen die Lieblingsplätze der Winzer. Dies macht aus dem Falstaff Weinguide keine klassische Aneinanderreihung von Punkten, Trauben und Adressen, sondern vielmehr ein sehr umfassendes Buch mit Mehrwert rund um die deutsche Weinwelt.

Der Falstaff Weinguide Deutschland 2014 hat 386 Seiten und ist erhältlich im Buch- sowie Weinhandel und online zu bestellen unter info(at)falstaff.de

zum Preis von 19,90 Euro (inkl. Versandkosten).