BERLIN
04. Januar 2018

Kinder- und Jugendhilfezentrum Neukölln e.V. Hotel Palace spendet 10.000 Euro

Hotel Palace Berlin übergibt 10.000 Euro-Spendencheck an den Förderverein Kinder- und Jugendhilfezentrum Neukölln e.V.

Für den guten Zweck: Hotel Palace Berlin übergibt 10.000 Euro-Spendencheck an den Förderverein Kinder- und Jugendhilfezentrum Neukölln e.V.

Seit 2005 besteht die Partnerschaft zwischen dem Hotel Palace Berlin und dem Förderverein Kinder- und Jugendhilfezentrum Neukölln e.V. Und auch 2017 hat das privat geführte Businesshotel wieder fleißig Spendengelder gesammelt: Im Rahmen der Hotel-Mitarbeiterfeier am 3. Januar 2018 überreichte General Manager Michael Frenzel einen großzügigen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro an Manuel Krogoll (Vorstand) und Claudia Garling vom Förderverein Kinder- und Jugendhilfezentrum Neukölln e.V. in Buckow.

(v.l.) Manuel Krogoll (Vorstand Förderverein), Michael Frenzel (General Manager, Hotel Palace Berlin) und Claudia Garling (Förderverein).

(v.l.) Manuel Krogoll (Vorstand Förderverein), Michael Frenzel (General Manager, Hotel Palace Berlin) und Claudia Garling (Förderverein).

Das Engagement für benachteiligte Kinder- und Jugendliche ist für alle Palace-Mitarbeiter eine Herzenssache. Neben Geldspenden stehen gemeinsame Aktivitäten mit den Jugendlichen wie beispielsweise Zoobesuche oder eine Übernachtung im Hotel Palace Berlin auf dem Programm. Seit zwölf Jahren konzentrieren sich die karitativen Aktivitäten des Palace auf einen Verein, um eine möglichst große Summe weitergeben zu können. Dank der großherzigen Spendenbereitschaft von Gästen und Mitarbeitern des Hotel Palace Berlin konnten bis heute mehr als 160.000 Euro an die Einrichtung übergeben werden.

Der Förderverein Kinder- und Jugendhilfezentrum Neukölln e.V. in Buckow im Berliner Bezirk Neukölln hält 100 Plätze für Jungen und Mädchen im Alter von null bis über 18 Jahren bereit. Kinder und Jugendliche werden stationär und pädagogisch betreut sowie sozial-kulturell, aber auch intellektuell gefördert. Neben Lehrbüchern und Brillengestellen freuen sich die Kinder und Jugendlichen ebenso über Klassenreisen, Fahrräder und Kautionsvorschüsse für die erste eigene Wohnung. Träger der Einrichtung ist das evangelische Jugend- und Fürsorgewerk.