19. Juni 2010

Frischen Salat in feuchtes Tuch wickeln

In einem feuchten Tuch bleibt Kopfsalat länger frisch

Denn für seine Haltbarkeit ist es wichtig, dass er nicht austrocknet. «Besonders Blattgemüse verliert über seine große Oberfläche rasch jede Menge Feuchtigkeit und wird welk», erklärt der Verbraucherinformationsdienst aid. Folienbeutel halten ebenfalls die Feuchtigkeit. Beutel mit Löchern verhindern, dass sich allzu schnell Mikroorganismen bilden, die für das Verderben sorgen.    

Grundsätzlich sei es im Kühlschrank mit üblicherweise 5 Grad Celsius aber nicht kalt genug, um Salat länger als zwei bis drei Tage aufzubewahren. Vor allem Kopfsalat ist druckempfindlich und wird schnell welk - daher ist es am besten, ihn direkt vor dem Essen zu kaufen.

Optimal lagert Kopfsalat bei einer Temperatur von 0 Grad Celsius und einer Luftfeuchtigkeit von 95 bis 100 Prozent. Solche Bedingungen bieten aber nur Spezial-Kühlgeräte. Neben Äpfeln oder Birnen sollte Salat nicht liegen: Sie geben Ethylen ab und beschleunigen damit das Welken der Blätter und den Nährstoffabbau. dpa