29. August 2009

Fußball-WM, Südafrika 2010 und Fundi-Wein

Der Countdown zur 19. Weltmeisterschaft läuft: Südafrikas Weinwirtschaft bereitet sich mit dem spannenden Wein-Projekt Fundi auf das WM-Jahr 2010 vor

Der Exportverband "Wines of South Africa" (WOSA) hat in Zusammenarbeit mit der gesamten Weinwirtschaft der Kapregion ein interessantes Projekt ins Leben gerufen, das Wein, WM und Soziales unter einen Hut bringt. So ist eine eigens für diesen Anlass geschaffene Weinmarke auf dem Markt: Fundi, zu deutsch "Lernender". Alle Einnahmen aus dem Verkauf dieser Premium Rotweinlinie fließen in die Ausbildung von 2010 kompetenten Weinkellnern für das WM-Jahr.

Die Weine der Fundi-Familie kommen von 6 namhaften Weinerzeugern: Anwilka, Hartenberg, Stellekaya, The Company of Wine People und Waterkloof/False Bay Vineyards. Sie wurden von der Cape Winemakers Guild (CWG), einem Zusammenschluss von 38 südafrikanischen Weinmachern, im Rahmen von Blindverkostungen unter den zahlreich eingereichten Proben ausgewählt.

Insgesamt sollen im Rahmen des Projektes 17.500 Fundi-6er-Weinkartons auf dem südafrikanischen Markt und im Ausland verkauft werden. Der gesamte Erlös von 4,5 Millionen Rand kommt einem eigens entwickelten Ausbildungsprogramm für zukünftige Weinkellner zugute.

2010 Kandidaten aus sozial schwachen Milieus sollen in Weinkursen des lokalen Ausbildungsbetriebes "Let's sell Lobster" alles über Südafrikas Weine lernen, um bis zum WM-Jahr wahre "Wine Ambassadors", also Botschafter der südafrikanischen Weinkultur zu werden. www.fundiwine.co.za

Eure Petra Mayer

Zur Kolumne Südafrika 2010