BERLIN
08. Juni 2012

Ganz großes Kino im The Grand Berlin

fotos_xamax

Das Restaurant schafft aus dem Stand die Aufnahme unter die Szene Top 3 der Hauptstadt: The Grand, Grill Royal und Borchardt bilden das neue Dreigestirn der Hauptstadt - ein Bermuda-Dreieck, in dem schon das Waldorf Astoria Hotel verschwunden ist

Bermuda-Dreieck in Berlin? Ja, die anderen Restaurants der Stadt fragen sich bereits, wohin ihre Gäste verschwunden sind. Obwohl das The Grand erst seit wenigen Wochen geöffnet ist, ist es regelmäßig auf beiden Etagen ausgebucht, Gäste ohne Reservierung werden erst einmal an die Bar gebeten.

_________________________________________________________

Das Grand bietet großes Kino. Ein exquisites Ambiente, in dem Luxus mit Trash-Elementen abwechselt, die Gäste sind elegant und leger zugleich, Business trifft auf Art, eine gelungene Melange mit viel Erotik. The Grand ist das beste Beispiel, das arm UND sexy NICHT überall in der Hauptstadt gilt.

Gastgeber Rainer Möckel empfängt wie zu alten Borchardt-Zeiten seine Gäste, ja, der Vergleich stimmt: es liegt ein Flair im The Grand, wie es vor zehn Jahren nur im Borchardt möglich war und es auch nur noch im Grill Royal knistert.

Also ein Szene-Restaurant, nix für Gourmets, mag jetzt manch einer denken. Aber Chef Tilo Roth schafft das Kunststück, auch eine brillante Karte zu präsentieren. Die vegetarischen Gerichte sind ausgezeichnet, er hatte dafür schon im Rodeo ein Händchen.

Besonders die Fleisch-Gerichte auf der Karte sind beeindruckend - perfectly aged and dried. Das Tatar mit Garnele hat sich zu meiner Lieblings-Vorspeise in Berlin gemausert, das Angebot aus Chateaubriand, Filet Mignon und Entrecote ist groß, unser Entrecote vom Irish Hereford aus dem Southbend-Grill war absolut perfekt. Was für ein gelungener Auftritt von Tilo Roth!

Dazu schöne Weine aus Deutschland, Österreich und Frankreich. Auch der Service findet sich langsam, er ist lange nicht so chaotisch wie im Pauly-Saal. Natürlich gibt es noch hier und da kleine Patzer, aber das hat Möckel spätestens im Sommer im Griff.

___________________________________________________

Und was war nun mit dem Waldorf Astoria? Die Eröffnung im The Grand war holprig, sie wurde mehrfach verschoben - anscheinend machen es der Flughafen und das Waldorf dem The Grand nach. Das Waldorf Astoria nimmt, wie man seit kurzem hört, erst Buchungen ab 2013 an. Wie beim Flughafen laufen die Wetten, dass beide erst spät in 2013 eröffnen. Wenn ein Hotel-Sprecher von "weiterhin Herbst" spricht, obwohl offiziell noch Sommer 2012 gilt, dann ist das schon eine ambitioniert-gedrechselte Aussage. Das ist nun wirklich arm und nicht sexy.

Wie schön, dass es in Berlin Platz für ein The Grand gibt. Solch eine Kummulation an guten Szene-Restaurants hat keine andere Stadt Deutschlands zu bieten. Bin mal gespannt, ob das Waldorf oder das künftige Restaurant im Haus Cumberland etwas Ähnliches für den Westen Berlins schaffen können. Irgendwanneinmal.

The Grand, Club, Bar, Lounge, Hirtenstraße 4 am Alex, 10178 Berlin, Reservierungen unter 030/2789099555, the-grand-berlin.com