NEWS
04. Januar 2018

Gastgeber des Jahres 2017 in Thüringen Alle Preisträger

Die Thüringer Gastronomie- und Hotelleriebranche traf sich zum Gastronomen-Silvester im Erfurter Kaisersaal - Falk Neubeck vom Aparthotel Am Rennsteig in Wurzbach ist «Thüringer Hotelier 2017».

Die Familie Neubeck habe aus dem ehemaligen FDGB-Ferienheim eines der führenden Familienhotels im Freistaat gemacht, hieß es zur Preisverleihung am Mittwoch im Erfurter "Kaisersaal". "Thüringer Gastronom" wurde Stefan Schwarzer vom Rittergut Positz in Oppurg (beide Saale-Orla-Kreis). Der Thüringer Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga), das Wirtschaftsministerium und weitere Partner würdigen das Engagement der Familie, aus einem verfallenen alten Gemäuer einen Anziehungspunkt für Familienfeiern in der Region zu machen.

Der Preis "Thüringer Innovation 2017" ging an die Familie von Bernd Jahn, die den Freizeit- und Erholungspark Possen bei Sondershausen zum besucherstärksten Ausflugsziel in Nordthüringen gemacht habe. Erstmals vergeben wurde der "Thüringer Ehrenpreis". Peter Henzel vom Romantik Hotel Sächsischer Hof in Meiningen wurde ausgezeichnet, das Traditionshaus aus seinem Dornröschenschlaf geweckt zu haben. Er habe zudem touristische Konzepte für neue Zielgruppen entwickelt. Sein Theaterengagement sei weit über Thüringen hinaus gekannt.

Damit die Qualität im Gastgewerbe weiter steigt, erhöht das Wirtschaftsministerium 2018 Förderbedingungen. Ausflugsziele von überregionaler Bedeutung können somit besser unterstützt werden. dpa

Die Preisträger in drei Kategorien für den "Gastgeber des Jahres 2017" sind:

"Thüringer Hotelier 2017"
Falk Neubeck, Aparthotel Am Rennsteig in Wurzbach

In besonderer Weise hat Familie Neubeck aus dem einstigen FDGB-Ferienheim das führende Familienhotel in Thüringen gemacht.

"Thüringer Gastronom 2017"
Stefan Schwarzer, Rittergut Positz in Oppurg

Das einst verfallene Anwesen mit alten Gemäuern wurde durch Familie Schwarzer mit Leben erfüllt und zu einem regionalen Anziehungspunkt insbesondere für Familienfeiern entwickelt.

"Thüringer Innovation 2017"
Bernd Jahn, Freizeit- und Erholungspark Possen in Sondershausen

Aus dem Jagdschloss auf dem Possen entwickelte Familie Jahn den Freizeit- und Erholungspark Possen, der mittlerweile das besucherstärkste Ausflugsziel Nordthüringens ist.

Erstmals wird neben den benannten Kategorien der "Ehrenpreis 2017" verliehen. Hier stehen herausragende Leistungen, jahrzehntelanges Engagement im Thüringer Tourismus sowohl im Haupt- als auch im Ehrenamt im Mittelpunkt.

"Thüringer Ehrenpreis 2017"
Peter Henzel, Romantik Hotel Sächsischer Hof in Meiningen

Peter Henzel übernahm 1996 den Sächsischen Hof in Meiningen und wec´kte nicht nur diese Hotel aus dem Dornröschenschlaf, sondern entwickelte touristische Konzepte insbesondere für neue Zielgruppen. Seine Theaterarrangements sind weit über Thüringen hinaus bekannt. Peter Henzel hat sich in den letzten 25 Jahren seiner Tätigkeit in Thüringen aktiv in den Tourismusverbänden als auch im DEHOGA Thüringen engagiert und mit sehr viel Herzblut für die Branche gelebt.