NEWS
14. November 2011

Gault Millau 2012 - Restaurants in Brandenburg

Restaurant 17fuffzig weiter auf Spitzenniveau

In der jetzt erschienenen Deutschlandausgabe konnte das Team um Koch Oliver Heilmeyer wie im Vorjahr 18 Punkte erreichen. Das Restaurant hat damit die höchste Bewertung in Brandenburg - insgesamt 20 Punkte sind möglich.

Die Tester ließen sich offenbar von der bodenständigen Küche des Hauses begeistern, die Preußenkönig Friedrich II. gewidmet ist. Auf der Karte finden sich Gerichte, die Lebensmittel der Region genussvoll in Szene setzen. Auf den Teller kommt unter anderem Kalbfleischkrusteln auf Pastinaken-Meerrettichcreme, Parfait vom Spreewälder Blumenkohl mit Koriandergelee oder als Dessert Brandenburgischer Büffeljoghurt mit Rhabarber und Löwenzahneis.

16 Punkte erreichte - wie 2011 - «Carmens Restaurant» in Eichwalde (Dahme-Spreewald). Einen Punkt büßte im Vergleich zum Vorjahr der «Goldene Hahn» in Finsterwalde (Elbe-Elster) ein, der noch auf 15 kam. In Potsdam können sich die Restaurants «Friedrich-Wilhelm», «Juliettte» und «Speckers Landhaus» sowie «Vier» in Luckenwalde mit ebenfalls jeweils 15 Punkten schmücken.

Mit 14 Punkten bewerteten die «Gault Millau»-Tester die kulinarischen Angebote der «Villa Seeblick» in Falkensee (Havelland). Auf die gleiche Punktzahl kamen allein im Landkreis Oder-Spree: die «Klostermühle» in Madlitz, die «Alte Schule» in Reichenwalde und die «Villa am See». dpa

18 Punkte 17fuffzig in Burg/Spreewald

16 Punkte Carmens Restaurant in Eichwalde

15 Punkte Goldener Hahn*** in Finsterwalde Vier* in Luckenwalde Friedrich-Wilhelm Juliette und Speckers Landhaus in Potsdam

14 Punkte Villa Seeblick** in Falkensee Klostermühle in Madlitz Alte Schule in Reichenwalde Villa am See* in Bad Saarow

*Aufsteiger **Newcomer ***Absteiger im Vergleich zum Vorjahr