News
04. November 2009

Gault Millau: Beste Weine in Österreich

Die Sieger des Gault Millau Österreich Wein-Guide 2010: Franz Landauer-Gisperg ist Weintalent des Jahres, Gießauf-Nell und FX Pichler haben die Höchstbewertung bei den Weißweinen. Gager, Kollwentz, Schiefer und Reinisch die besten Rotweine

Gault Millau hat zum vierten Mal den Titel "Weintalent des Jahres" vergeben. Gesucht wurde diesmal der beste aufstrebende Winzer, der mit der Rebsorte Zweigelt am besten zurecht kommt. Der Titel geht an Franz Landauer-Gisperg auf Tattendorf in der Thermenregion, Siegerwein ist der Zweigelt Best Of 2007. Landauer ist Mitglied der Burgundermacher und macht neben ausgezeichnetem Zweigelt auch großartige Pinot Noirs und St. Laurent.

Der Wein des Jahres ist ein Gelber Traminer 2008 vom Weingut Giessauf-Nell in Klöch und blieb nur einen halben Punkt unter der Höchstwertung: 19,5 Punkte.

Erstaunlich, dass wieder etwa gleich viele Weine von den Gault Millau-Juroren für die Schlussverkostung nominiert wurden und wieder ungefähr gleich viele Kandidaten diese hohe Wertung bei der wahrscheinlich strengsten Blindverkostung, (16 Gault-Millau-Juroren, es zählt die Durchschnittswertung) des Landes bewähren konnten: 22 Weißweine (genauso viele wie im vergangenen Jahr), vier Rotweine, elf Süßweine.

Hier die Top 5 in Weiß und in Rot:

1.19,5 Punkte: Gelber Traminer 2008 Spätlese, Giessauf-Nell, Klöch (Oststeiermark)

2.19,5 Punkte: Grüner Veltliner Dürnsteiner Kellerberg 2008 Smaragd, FX Pichler, Oberloiben (Wachau)

3.19 Punkte: Grüner Veltliner Loibener Berg 2008 Smaragd, FX Pichler, Oberloiben (Wachau)

4.19 Punkte: Sauvignon Blanc Ratscher Nussberg, Große STK-Lage, 2007, Gross, Ratsch (Südsteiermark)

5.19 Punkte: Riesling Reserve 2008, Leo Alzinger, Unterloiben (Wachau)

Rot:

1.19 Punkte: Blaufränkisch 2006, Gager, Deutschkreutz (Mittelburgenland)

2.19 Punkte: Cuvée Steinzeiler 2007, Kollwentz, Großhöflein (Neusiedlersee Hügelland)

3.19 Punkte: Blaufränkisch Reihburg 2007, Uwe Schiefer, Großpetersdorf (Südburgenland)

4.19 Punkte: St. Laurent Holzspur Grande Reserve 2004, Johanneshof Reinisch, Tattendorf (Thermenregion)

5.18 Punkte: Pinot Noir Reserve 2007, Familie Auer, Tattendorf (Thermenregion)

Foto: Franz Landauer-Gisperg/Gault Millau

Hier geht es zu den Ergebnissen des Restaurant-Guides