News
17. November 2009

Gault Millau, die Restaurants in Sachsen

Köche aus Dresden im Gault Millau unter den Top 40

Der Küchenchef des Dresdner Restaurants Caroussel, Dirk Schöer, hat sich unter die Top 40 der deutschen Köche gekocht. Er beeindruckte die Gastrokritiker des Gault Millaut "durch besonderen Aromenreichtum aufgrund seiner neuentdeckten Leidenschaft für exotische Früchte und Gewürze", heißt es im Gourmetführer. Für seine kompliziert klingenden Gerichte erhielt er 18 von möglichen 20 Punkten für höchste Kreativität und bestmögliche Zubereitung. Nur elf Köche bundesweit wurden höher bewertet.

Mit je 17 Punkten folgen Stefan Hermann vom bean & beluga in Dresden und Detlef Schlegel vom Leipziger Stadtpfeiffer. Den "hohen Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität" von André Oelsner vom Heine in Leipzig und André Tienelt vom Sendig in Bad Schandau belohnten die Tester mit 15 Punkten. Tienelt hatte erst kürzlich einen Michelin-Stern erhalten und ist neben Schröer, Hermann, Schlegel und Peter Maria Schnurr vom Falco in Leipzig der fünfte Sternekoch in Sachsen. Schnurr wurde allerdings im Gault Millaut von 17 auf 16 Punkte herabgestuft.

Die Tester bewerteten landesweit 42 Restaurants und zeichneten 30 Küchenchefs mit einer oder mehreren Kochmützen aus. dpa www.gaultmillau.de