Genussgipfel Österreich
01. Oktober 2014

Gault Millau Österreich Feinschmecker des Jahres

Gault Millau Feinschmecker des Jahres Es gratulierten GaultMillau-Chefredakteurin Martina Hohenlohe, Laudator Michael Horowitz und GaultMillau-Herausgeber Karl Hohenlohe (v.l.n.r.) © Rainer Gregor Eckharter/KURIER

Der Titel Feinschmecker des Jahres ging an den Schauspieler Heinz Marecek

Zwischen Frühstück und Abendessen brauchte er früher oft 20 Marillenknödel, um glücklich zu sein. Heute isst er nur mehr ein Mal am Tag, dann aber ordentlich. Heinz Marecek gerät fast in Trance, wenn er über die Küche seiner Großmutter spricht – von Skubanky über Pofesen bis zum besten Wiener Schnitzel, das auf Gottes Erden je gebacken wurde. Doch nicht nur bodenständige Küche liegt ihm am Herzen, er war auch einer der ersten, die in Ferran Adrias "El bulli" molekular veränderte Speisen probierte.

Die Auszeichnung "Feinschmecker des Jahres" wird Jahr für Jahr für besondere Verdienste um Österreichs Kultur in Küche und Keller vergeben. Die Wahl fiel den Herausgebern des GaultMillau, Martina und Karl Hohenlohe, in diesem Jahr nicht schwer: "Heinz Marecek ist gutes Essen und Trinken ein großes Anliegen – er transportiert dieses Bekenntnis nicht in großen Worten, sondern in jahrzehntelanger Feldforschung in den besten Restaurants der Welt und in der herrlichen Küche seiner Frau Christine."

Unter den Gästen dess Gala-Abends im Wiener Vier-Hauben-Restaurant Steirereck waren unter anderen Schauspieler und langjähriger Freund des Ausgezeichneten Otto Schenk mit seiner Frau Renee, der Laudator und ehemaliger Chefredakteur der KURIER "Freizeit", Michael Horowitz, Leipnik-Lundenburger Generaldirektor Josef Pröll und dessen Aufsichtsratspräsident Ökonomierat Christian und Rotraut Konrad, Good Mills Österreich CEO Peter Stallberger, Sprecher der Geschäftsführung der Good Mills Group Josef Dietrich, Café+Co CEO Gerald Steger, Generaldirektor der Casinos Austria Karl Stoss, der amerikanische Trendforscher und Autor der "Megatrends" John Naisbitt, Kabarettist und Schauspieler Florian Scheuba mit seiner Frau Mena, Skistar a. D. und Moderatorin Alexandra Meissnitzer, Sportmanager Hubert Neuper, Architekt Wilhelm und Mari Holzbauer, Brau Union Generaldirektor Markus Liebl, Genetiker Markus Hengstschläger, Vier-Hauben-Koch Walter Eselböck mit seiner Frau Eveline, Ja! Natürlich Chefin Martina Hörmer, Schauspielerin Brigitte Karner.

Der Abend begann schon hochkarätig, als man mit Roederer Brut Premier Champagner auf den Ausgezeichneten anstieß. Vier-Haubenkoch Heinz Reitbauer verwöhnte die Gäste des Abends mit Sungold Paradeiser mit Physalis & Haselnüssen, es folgte Paprika & Melone mit Topinambur, Venusmuscheln und Olivenkraut sowie Sommerkürbis mit Süßerdäpfeln, Paradeisern, Mandeln & Lavendel. Als Hauptgang ließ Heinz Reitbauer über Holzkohle gegrillten Stör mit Kohlrabi, Quinoa & Holunder sowie Lammzunge mit Eierschwammerl, Duwickler Karotte & Gartenmelde und Rehbock mit Kochsalat, Schwarzwurzel, Feigen & Perilla servieren. Dazu gab es Weine vom Wiener Weingut Lenikus (Wiener Gemischter 2013), aus dem Hause Schönberger aus Mörbisch (Neuburger Waldäcker 2012) sowie die kräftige Cuvee Amarok 2011 vom Weingut Artner aus Höflein.