Reise
09. November 2017

Görliwood Görlitz ist beste Filmlocation

Fotos: görlitz.de

Die zauberhafte ostsächsische Stadt wurde in Brüssel mit dem erstmals vergebenen «European Film Location Award of the Decade» geehrt.

Für den Preis des Netzwerkes "Filming Europe" waren elf Drehorte, darunter Locations in Kroatien, Spanien, Österreich, Norwegen und Italien, nominiert. "Görliwood" als Kulisse für mehrere Oscar-gekrönte Streifen erhielt den Zuschlag, teilte die Stadt mit.

Görliwood | Görlitz ist beste Filmlocation Foto: Roemisch

Ausschlaggebend war der Film "Grand Budapest Hotel" von Wes Anderson mit Stars wie Tilda Swinton, Ralph Fiennes, Jude Law, Bill Murray, Edward Norton und Willem Dafoe. Zentraler Schauplatz war dabei das Görlitzer Jugendstilkaufhaus aus dem Jahre 1913, das man für den Film in ein Hotel verwandelt hatte. Er lief 2014 als Eröffnungsfilm der Berlinale und wurde mit vier Oscars ausgezeichnet - darunter für das beste Szenenbild.

Görliwood | Görlitz ist beste Filmlocation Daniel Hopoe

Seither kamen zahlreiche Hollywood-Produktionen in die Neiße-Stadt, darunter "In 80 Tagen um die Welt" von Jackie Chan, Stephen Daldrys "Der Vorleser" mit Kate Winslet in der Hauptrolle, "Monuments Men" von und mit George Clooney oder zuletzt "Der Hauptmann" von Robert Schwentke. Für diesen Film wurde Kameramann Florian Ballhaus auf dem diesjährigen Filmfestival San Sebastián mit dem Jurypreis für die Beste Bildgestaltung ausgezeichnet.

"Das ist ein Ritterschlag für die Stadt Görlitz und alle Akteure, die zum guten Ruf als Filmstadt beigetragen haben. Gleichzeitig ist es für uns Ansporn, dieses Qualitätsversprechen auch in der Zukunft einzulösen", zeigt sich der Görlitzer Oberbürgermeister Siegfried Deinege begeistert. "Wir danken allen Görliwood-Fans sehr herzlich, dass sie unsere Stadt so zahlreich beim Voting unterstützt haben", ergänzt Andrea Behr, Geschäftsführerin der Stadtmarketing-Gesellschaft Europastadt GörlitzZgorzelec GmbH. "Wir laden alle herzlich in die Filmstadt Görlitz ein!"

Görlitz war erstmals in den 50er Jahren Drehort für einen Film ("Der Ochse von Kulm"). Seither entstanden etwa 100 Filmproduktionen in der Neißestadt mit ihren etwa 4000 Baudenkmalen aus 500 Jahren. Städte wie New York, Berlin, München oder Paris verkörperte Görlitz bereits im Film. GW/dpa