Hotels
17. Dezember 2009

Gran Melia Hotel Shanghai

Foto: Sol Melia

Sol Melia Kette eröffnet erstes Hotel in China

Die Boomtown Shanghai ist um einen Superlativ reicher: Das höchste Hotel der Stadt ist 140 Meter hoch, zählt 30 Stockwerke und heißt "Gran Meliá Shanghai". Mit diesem komplett nach Feng Shui-Prinzipien errichteten 686-Zimmer-Hotel hat Sol Meliá einen ersten Schritt auf den schnell wachsenden chinesischen Markt gesetzt, dem weitere folgen sollen.

Mit dem neuen Luxushotel trägt Sol Meliá die traditionsreiche spanische Gastfreundschaft in die chinesische Metropole und in deren neues Herz - den aufstrebenden, am Huangpu-Fluss gelegenen Stadtteil Pudong mit seinem Finanzbezirk Lujiazui. In Fußnähe liegen bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Oriental Pearl Fernsehturm, das Shanghai Aquarium, die Super Brand Mall oder der Jin Mao Tower.

Der Internationale Flughafen von Pudong ist in 40 Minuten erreichbar, das Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) in 15 Minuten. An den Ufern des Huangpu-Flusses wird auch die Expo 2010 stattfinden, die rund 3,5 Millionen ausländische Besucher anlocken soll und die schon jetzt für eine Vielzahl von Buchungen im neuen Shanghaier Hoteljuwel sorgt.

Die ultramoderne Fassade aus Metall und Glas und das Interieur wurden gemäß den Gestaltungsprinzipien der Jahrtausende alten chinesischen Harmonielehre Feng Shui entworfen. Stararchitekt Alvaro Sans hat das "Gran Meliá Shanghai" in Zusammenarbeit mit lokalen Feng Shui Spezialisten bis ins Detail hinein so gestaltet, dass es in Harmonie mit den auf das Haus wirkenden natürlichen Gesetzmäßigkeiten steht und einen Gleichklang mit seiner sehr stark von Wasser geprägten Umwelt erzeugt. Berücksichtigt wurden dabei neben den Energieflüssen auch die Richtungs- und Zeitqualitäten einzelner Räume. Um die Energie von Fluss und Wind ungestört durch das Gebäude fließen zu lassen, verbieten sich scharfe Kanten oder Ecken.

Alle 686 Zimmer sind nach chinesischer Avantgarde designt und mit edlen Materialien ausgestattet. Mit dem "RedLevel" Service verwöhnt das "Gran Meliá Shanghai" jene Gäste auf höchstem Niveau, die eines von 133 Luxuszimmern oder -suiten bewohnen. Sie werden beispielsweise von einem persönlichen Concierge an einem separaten Check-in empfangen oder können den "RedLevel Living Room" nutzen, einen privaten Lounge-Bereich. Wer in der Präsidenten- und Imperialsuite im 25. Stockwerk residiert, genießt nicht nur einen grandiosen Blick über den Fluss, sondern auch rund 105 Wohnquadratmeter und zahlreiche Extras.

Zwölf von über 300 Hotels weltweit fasst Sol Meliá derzeit unter seiner Luxusmarke "Gran Meliá" zusammen. Die Stadt- und Urlaubshotels sind auf drei Kontinenten und in sechs Ländern zu Hause - in exotischen Urlaubsdestinationen wie Java oder Mexiko ebenso wie in Metropolen wie Madrid. Im April 2010 ist die Eröffnung eines Gran Meliá Resorts auf Kreta geplant. www.solmelia.com