BERLIN
18. März 2016

Grill Royal in Berlin Le Petit Royal

Le Petit Royal Credit: Jule Müller

Das Restaurant Le Petit Royal, die französische Dépendance des Grill Royals, eröffnet in Charlottenburg.

Das Grill Royal ist längst eine feste Größe für Esskultur und Gastlichkeit in Berlin. Nach der Eröffnung des Pauly Saal in der Jüdischen Mädchenschule im Jahr 2012 und drei Jahre später des Dóttir in Berlin-Mitte zieht es die Gründer nun in den Westen der Stadt: Stephan Landwehr, Boris Radczun und Moritz Estermann eröffnen unter der Leitung von Jeanne Tremsal ihr viertes Restaurant mit rund 50 Sitzen in Charlottenburg: Le Petit Royal.

Le Petit Royal von links nach rechts: Moritz Estermann, Stephan Landwehr, Jeanne Tremsal, Boris Radczun. Credit: Jule Müller

Dort treffen Grill Royal Klassiker auf die französische Küche. Auf der Karte: fangfrischer Fisch von der Ostsee, Meeresfrüchte, Austern, aber auch modern interpretierte französische Klassiker wie Bouillabaisse oder Coq au Vin. Genau wie im Grill wird großen Wert auf die Qualität der Produkte gelegt, auch hier gibt es hausgemachte Saucen und saisonales Gemüse als Beilagen. Der großzügige, begehbare Weinschrank beherbergt bis zu 500 internationale Positionen, der Schwerpunkt liegt im Le Petit Royal auf französischen Weinen. Im kleinen, intimeren Ableger des Grill Royals werden französische Eleganz und Savoir Vivre gefeiert.

Sehnsuchtsort Westen – fündig wurde das Team in der Nähe des Savignyplatzes in der Grolmanstrasse 59. Das Le Petit Royal befindet sich im Erdgeschoss eines Altbau-Eckhauses der Gründerzeit, mit großen Fenstern, Dielenböden und einem verwinkelten Gastraum. Viele der Tische wurden maßgefertigt, damit sie in die Nischen und Ecken passen.

Die Stühle und Sitzbänken werden Grill Royal und Pauly Saal Besuchern, neben den farbigen Ikora-Lampen, bekannt vorkommen: andere Farbkombination, aber wieder der bewährte Rubelli-Stoff aus Venedig. Der dominierende Stil im Restaurant ist Italian Mid Century, ein viel verwendetes Material ist massives Eichenholz – von den Kajütenschwingtüren bis hin zu den maßgefertigten Garderobenschränken. Wichtiges Element mit schönen Details: die holzverkleidete Bar mit ihrer dunkelgrün-schillernden Pfauentapete und einem Kunstwerk von Floris Neusüss, die auch zum Aperitif oder Absacker einlädt.

Raumbestimmend sind zahlreiche ausgewählte Werke zeitgenössischer Künstler, darunter eine Wandarbeit von Karl Holmqvist, eine Zeichnung von Yves Saint Laurent und eine große Skulptur von Yngve Holen. Die großzügige, nach Südwesten ausgerichtete Terrasse bietet im Sommer weitere Sitzplätze.

Infos: Le Petit Royal Grolmanstrasse 59, 10623 Berlin, t: 030 330 060 750, office@lepetitroyal.de Geöffnet: Ab 21. März 2016 (Soft Opening) Öffnungszeiten: Mo – Sa ab 18 Uhr, um Reservierung wird gebeten. lepetitroyal.de