05. September 2010

Große Gewächse 2009: Teil 2, der Rheingau

VDP Jahrgang 2009: große Weine aus dem Rheingau

Mit 2009 ist ein mächtiger Jahrgang im Rheingau entstanden, mit dichter Würze und gelber Frucht. Teilweise sind die Weine schon etwas zu wuchtig, etwas zu satt machend, aber insgesamt mit einer erstklassigen Balance aus Mächtigkeit und tanzender Säure. Das Weingut Künstler hat 2009 unglaubliche Weine hervorgebracht.

Riesling Großes Gewächs 2009:

Mönchsgewann, Joachim Flick: säurebetont, mineralisch, 88-89

Nonnberg, Joachim Flick: Frucht, mineralisch, klar, geschliffen 90-91+

Hölle, Künstler: mineralisch und salzig, langer und klarer Nachhall, geschliffene Würze, Eleganz 95-97

Hölle-Sommerheil, Künstler: etwas mächtiger, Nachhall ohne Ende, wunderbar voller und komplexer Klang, große Eleganz 96-98

Kirchenstück, Künstler: beschwingt, tanzend, sphärisch, heller klarer Klang 93-94+

Kirchenstück, Domdechant Werner'sches Weingut: leicht, beschwingt, filigran, heller Klang, 92-93+

Domdechaney, Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach: Würze, dicht, komplex, Struktur, 93-94+

Domdechaney, Schloss Schönborn: Citrus, milde Säure 90+

Domdechaney, Domdechant Werner'sches Weingut: Würze, Struktur, Stoff 90-92+

Weiß Erd, Künstler: helle Frucht, Salz, geschliffen, weiße Blüten, langer Nachhall, 93-95

Langenberg, Diefenhardt'sches Weingut: leicht dropsig, Säure 88-89

Baiken, Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach: helle Würze, animierend, elegant, klar 91-93

Gräfenberg, Robert Weil: geschliffene Würze, Nachhall, Kraft und Power, Eleganz 94-96

Hohenrain, Jakob Jung: Karamell, Würze, 90

Hohenrain, Detlev Ritter und Edler von Oetinger: feine Frucht, dicht geschliffen, Würze, animierend 92-93+

Steinmorgen, Jakob Jung: Frucht, fein, beschwingt, Kerne 90-91

Steinmorgen, Baron Knyphausen: Kerne, geschliffene Würze 90-91+

Schlossberg, Schloss Reinhartshausen: Kerne, leicht bitter, 88-90

Marcobrunn, Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach: Würze, Frucht, 89-90+

Marcobrunn, Detlev Ritter und Edler von Oetinger: dunkle Würze, ein Schuss Petrol, 88-90

Marcobrunn, Schloss Schönborn: Kerne, bitter, erdig, 89-90+

Marcobrunn, Freiherr Langwerth von Simmern: helle Würze, mächtig, dicht, 91-92+

Siegelsberg, Jakob Jung: weiße Blüten, schöne Säure, Finesse 91-92+

Siegelsberg, Detlev Ritter und Edler von Oetinger: geschliffen, helle Würze, lang, 92-93+

Mannberg, Freiherr Langwerth von Simmern: weich und cremig, Frucht 90-91+

Wisselbrunnen, Georg Müller Stiftung: Kerne, Würze, lang 91+

Wisselbrunnen, Hans Lang: frucht, geschliffen, schöne Säure 90-91

Wisselbrunnen, Josef Spreitzer: weiße Blüten, cremig, 91-92

Wisselbrunnen, Freiherr Langwerth von Simmern: weiße Blüten, mineralisch, filigran, 91-93

Nussbrunnen, Balthasar Ress: geschliffene Frucht, helle Würze, animierend 92

Hassel, Barth: schöne Säure, klar, geschliffen, 90

Hassel, Georg Müller Stiftung: Säure, helle Kerne, 89-90

Pfaffenberg, Schloss Schönborn: bitter, Säure 87-88

Schützenhaus, Georg Müller Stiftung: klar, geschliffen, hell klingend 90-91

Jungfer, Prinz: frucht, klar strukturiert 89-90

Lenchen, August Eser: frucht, klar, harmonisch, 90-91+

Lenchen "Rosengarten", Josef Spreitzer: fruchtige Würze, hell und klingend, 91-92

Hasensprung, Fritz Allendorf: Säure und Frucht, 88-90

Jesuitengarten, Fritz Allendorf: Säure, Frucht, klar und beschwingt 90-91

Jesuitengarten, Prinz von Hessen: Würze, beschwingt, Stoff, lang klingend, 91-92

Schloss Johannisberger, Domäne Schloss Johannisberg: Frucht und Kerne, 90-91+

Kirchenpfad, Friedrich Fendel: Würze und Schliff 90

Bischofsberg, Alexander Freimuth: klare schöne Frucht und Säure 90+

Berg Rottland, Johannishof: bitter, geschliffen, lang 91+

Berg Roseneck, Fritz Allendorf: geschliffen, Frucht, klar 91

Berg Roseneck, Friedrich Fendel: Frucht und Säure 89+

Berg Roseneck, August Kesseler: schöne Säure, klare Frucht, animierend 91-92

Berg Schlossberg, August Kesseler: cremig und klar, schöne Säure 91+

Berg Schlossberg, Balthasar Ress: schöne animierende Säure, klar und rein 91-92

Berg Schlossberg, Schloss Schönborn: klare Frucht, hell klingend 91

Pfaffenwies, Graf von Kanitz: helle Würze, weiße Blüten, touch Rosen, klar klingend 91-93

Kapellenberg, Graf von Kanitz: etwas bitterere Frucht, Kerne, Würze 88-90

Teil 1: Die Mosel

Teil 3: Die Pfalz

Teil 4: Rheinhessen