Wein
31. August 2007

Große Gewächse 3: Rheingau

Der Rheingau präsentierte seine Rieslinge 06 sehr homogen, fast in allen Lagen saftige und klassische Große Gewächse, ein starker Team-Auftritt, die Stars sind Künstler und Ress, Johannisberg wieder stark ?

Mönchsgewann, Flick: einfach, leicht, 84

Nonnberg, Flick: druckvoller, Schmelz, Pfirsichkern, 88+

Hölle, Künstler: Stoff, feines Gewand, elegantes Säurespiel, etwas cremig, 89-91

Kirchenstück, Künstler: filigraner, verspielter, schöner Abgang, fein! 90-92+

Kirchenstück, Domdechant Werner'sches Weingut: würzig, bitter, 88

Domdechaney, Domdechant Werner'sches Weingut: geschliffen, rauchige Würze, 89-90

Domdechaney, Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach: bitteres süßsaures Spiel, 88-89

Langenberg, Diefenhardt'sches Weingut: geschliffen, schöner Abgang, 89+

Gräfenberg, Robert Weil: verschlossen, streng, 89-90+

Hohenrain, Jakob Jung: geschliffener Spaß, Frucht, Schmelz, 90+

Schlossberg, Schloss Reinhartshausen: klar, geschliffene Frucht, Schmelz, 91+

Marcobrunn, Schloss Schönborn: klar, geschliffen, Frucht, 90

 

Mannberg, Freiherrlich Langwerth von Simmern'sches Rentamt: geschliffene Frucht wie fast alle Rheingauer 06, von dem Stoff ist die Flasche schneller weg, als man gucken kann, 90-91

Nussbrunnen, Balthasar Ress: Walnuss, klar, rein 90

Wisselbrunnen, Josef Spreitzer: schönes Säurespiel, weiße Blüten, Flieder, 90-91

Pfaffenberg, Domänenweingut Schloss Schönborn: süffig, Schmelz, aber kurzer Abgang, 86-88.

Schönhell, Weingut Fürst Löwenstein: nettes Weinchen, aber nicht annähernd ein Großes Gewächs! 82-84

Lenchen "Rosengarten", Josef Spreitzer: etwas bitter, geschliffen, Würze, 89+

Lenchen, August Eser: dicker Schmelz, feine Pralinennoten, vollmundiger und klassischer Rheingauer, 91+

Schloß Vollrads, Schloss Vollrads: eindimensional, etwas schwach auf der Brust, 86-88

Schloß Johannisberger, Weinbaudomäne Schloß Johannisberg: wow, seit längerem ein Johannisberger, der wieder schmeckt, geschliffen, gute Harmonie zwischen Süße und Säure, macht hellwach, 90-92

Berg Rottland, Balthasar Ress: ein Hauch von Karamell, kraftvoll und rund, 90-92

Berg Schlossberg, Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach: wiederum sehr ähnlich, hat aber nicht die Kraft und Größe seiner Vorgänger, 86-88

Berg Schlossberg, Domänenweingut Schloss Schönborn: dito, 88

 

Grüße, Niko

 

vote for this blog!