RESTAURANTS
25. November 2013

Gusto Deutschland 2014

Koch des Jahres ist Diethard Urbansky vom Restaurant Dallmayr in München

„Koch des Jahres“ ist Diethard Urbansky vom Restaurant Dallmayr in München, „Aufsteiger des Jahres“ Sascha Stemberg vom Haus Stemberg in Velbert-Neviges und zum „Newcomer des Jahres“ haben die GUSTO-Tester Sebastian Franke vom neuen Restaurant Werkshase in Köln gekürt.

 

Zudem erhält Kevin Fehling vom Gourmetrestaurant La Belle Epoque in Travemünde die bereits seit zwei Jahren in Aussicht gestellte Höchstbewertung von 10 Pfannen und zählt damit für den kulinarischen Reiseführer zu den nunmehr 13 besten Köchen Deutschlands.

Neben dem diesjährigen „Koch des Jahres“ Diethard Urbansky, dessen Kochkunst erstmals mit 9 Pfannen und einem Aufwärtstrend-Pfeil Höchstbewertungs-Potenzial bescheinigt wird, stehen für Gusto aktuell auch der nach wirtschaftlicher Schieflage seines Unternehmens kulinarisch wieder enorm erstarkte Juan Amador, sowie Thomas Kellermann vom Restaurant Kastell auf Burg Wernberg als Kandidaten fest, die kurz- oder mittelfristig 10 Pfannen-Niveau erreichen könnten. Hier dürfte vor allem der Bayer Thomas Kellermann mit seiner stilistisch sehr eigenständigen, extrem aromendichten Küche, die schon seit längerem Gemüse stark in den Vordergrund rückt, eine große Überraschung sein.

Neben dem Berliner Neuzugang Les Solistes by Pierre Gagnaire, das mit seiner zeitgemäßen Interpretation klassischer französischer Kochkunst auf Anhieb mit 9 Gusto-Pfannen ins Rennen ging, sowie dem ebenfalls in der Hauptstadt ansässigen Restaurant Facil, in dem Küchenchef Michael Kempf seit Jahren für ein hohes, kreatives Level sorgt, schafften mit Matthias Schmidt (Villa Merton, Frankfurt), Thomas Macyszyn (Navette, Rüsselsheim) und Andreas Krolik (Tiger-Gourmetrestaurant in Frankfurt) gleich drei Köche aus Hessen den Sprung in die Top 40 Deutschlands. Schmidt beeindruckt mit einem ebenso kompromisslosen wie originellen Regionalkurs, Macyszyn mit moderner, extrem ausgefeilter Weltküche und Krolik poliert die zeitlose klassische Küche mit gewitzt-kreativen Aromenakzenten auf.

Die aktuelle Ausgabe des kulinarischen Reiseführers erscheint in diesem Jahr erstmals zunächst auf dem neuen Internetportal gusto-online.de (ab heute, Montag, den 25.11., 18 Uhr) - die Druckausgabe ist ab Mitte Dezember lieferbar.