24. Juli 2009

Gute Töpfe liegen plan auf der Kochfläche

Mit dem passenden Kochgeschirr lässt sich viel Energie sparen

Das Qualitätsmerkmal eines guten Topfes ist, dass er plan auf der Kochstelle aufliegt. So können sich keine Luftpolster zwischen Topf und Kochstelle bilden, die die Wärmeübertragung behindern. Der Topf sollte außerhalb den gleichen Durchmesser wie die Kochstelle haben, damit seitlich keine Wärme verloren geht.

Besonders wichtig ist die Wahl des richtigen Topfes für einen Induktionsherd: Hat er keinen magnetischen Boden, kann die Energie nicht übertragen werden und das Essen bleibt kalt. Ob sich der Topf für Induktionsherde eignet, lässt sich mit einem Magneten überprüfen.

Energie lässt sich auch mit einem passenden Deckel sparen: Er sollte gut abschließen, damit wenig Dampf und somit Energie entweichen kann. Glasdeckel bieten den Vorteil, dass der Koch in den Topf schauen kann, ohne ihn abzuheben. dpa