11. Oktober 2014

Handmade in Germany Manufaktur Deumer

Fotos: Initiative Deutsche Manufakturen

Serie Teil 5: Manschettenknöpfe aus der Manufaktur Deumer

Manufaktur Deumer

Historie

Lüdenscheid, der Sitz des Unternehmens Deumer, liegt im Herzen des Sauerlandes, das auf 2000 Jahre Metallproduktion zurückblicken kann. Vor über 150 Jahren erlernte Wilhelm Deumer das hier beheimatete traditionsreiche Graveurhandwerk und gründete 1863 die erste Manufaktur für Medaillen und Abzeichen auf deutschem Boden.

 

Seine Unternehmung passte perfekt in eine Zeit, in der sich eine Vielzahl neuer Firmen, Parteien und Vereine gründeten, die Abzeichen nachfragten. Bereits Anfang des 20. Jahrhunderts gehörte die Manufaktur Deumer zu den bekanntesten ihrer Art und beschäftigte weit mehr als 200 Mitarbeiter. Zu der Zeit übernahm Wilhelm Conze die Firma von Deumers Sohn Hugo und machte sie zu seinem Familienunternehmen. Fortan begann auch die Produktion der heute weltbekannten Manschettenknöpfe aus der Manufaktur Deumer, inzwischen in der 6. Generation.

Philosophie

Das Streben nach handwerklicher Perfektion und gestalterischer Vollendung ist der Leitsatz des Hauses Deumer. Traditionsreiches Metallhandwerk wird mit modernen Fertigungstechniken verbunden. Doch das Herz des Unternehmens bleibt dies: die uralte Kenntnis des Metalls, die von kundigen Händen an die nächste Generation weitergereicht wird.

Produkte

Die klassisch eleganten Manschettenknöpfe von Deumer zählen bis heute zu den bekanntesten Produkten der Manufaktur. Erhältlich sind sie weltweit bei den besten Herrenausstattern und im Rahmen ausgesuchter Events. In seinem Traditionsbewusstsein produziert das Unternehmen aber auch weiterhin Sonderanfertigungen im Kundenauftrag: Individuell gestaltete hochwertige Firmengeschenke für namhafte Unternehmen, handgefertigte Abzeichen, Medaillen und Auszeichnungen für Vereine, Verbände und Institutionen.

www.handmade-in-germany.org

Teil 4: Künstlerpinselfabrik da Vinci