News
02. Februar 2008

Hawesko erzielt stärkeren Umsatz

Die Hawesko Holding AG, Hamburg, konnte im Geschäftsjahr 2007 ihren Netto-Umsatz (Mehrwertsteuer-bereinigt) um 10,3 Prozent von 303 Mio. auf 334 Mio. Euro erhöhen ...

Das geht aus den vorläufigen Zahlen hervor, die der Konzern am 31. Januar präsentiert hat. Das Wachstum habe erneut über dem des Gesamtmarktes gelegen, erklären die Hanseaten mit Hinweis auf die Daten der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK).

Laut den Erhebungen der Nürnberger Marktforscher sei 2007 auf dem deutschen Markt der Umsatz im Weinbereich nur um 1,2 Prozent (inkl. Mehrwertsteuer) gestiegen. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit des Konzerns (EBIT) lag "auf dem für 2007 geplanten Niveau von gut 18 Mio. Euro". Im Vorjahr waren es noch 18,6 Mio. Euro gewesen. Das Finanzergebnis werde wie geplant um 1 Mio. bis 1,5 Mio. Euro niedriger ausfallen als im Jahr davor.

Hawesko erklärt dies damit, dass sich "ein damals angefallener außerordentlicher Finanzertrag nicht wiederholt hat und sich ein höherer Finanzaufwand aus der nach IFRS vorgeschriebenen fair-value-Bewertung für Minderheitsanteile von Personengesellschaften rechnerisch ergeben wird".

Aus heutiger Sicht werde sich das Konzernergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen im Bereich zwischen 5 Mio. und 5,5 Mio. Euro bewegen (Vorjahr: 10,8 Mio. Euro) wein + markt  vote for this blog!