NEWS
24. Mai 2016

Hawesko Holding Alexander Margaritoff tot

Alexander Margaritoff, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Hawesko Holding, ist verstorben - fast genau ein Jahr nach seiner Entmachtung bei Hawesko.

Alexander Margaritoff, einer der größten und kreativsten Weinhändler in Deutschland, starb am 22. Mai 2016 nach schwerem Krebsleiden. Er hatte das Unternehmen vor über 30 Jahren als kleinen Versandhändler von seinem Vater übernommen und seit 1981 mit viel Herzblut zu Europas führendem Weinhändler ausgebaut - im vergangenen Jahr verlor er den dramatischen Übernahme-Machtkampf um sein Unternehmen.

Seine originellste Idee war die Rache des Champagners, bei der ein Schiff an einer Riesen-Flasche Champagner zerschellte (zum Artikel von 2014).

Zum Video auf Youtube

Alexander Margaritoff hatte mit Wirkung zum 30. April 2015 sein Amt als Vorstandsvorsitzender und alle weiteren Ämter innerhalb der Hawesko Gruppe niedergelegt. Als Gründe nannte Margaritoff unterschiedliche Vorstellungen über die zukünftige Strategie und Art der Unternehmensführung zwischen ihm und Detlev Meyer, Inhaber der Tocos Beteiligung GmbH, und Aufsichtsratsmitglied der Hawesko Holding AG.