Bars & Drinks
05. Oktober 2009

Hendricks Gimlet-Award zum Berliner Bar Convent

Zum Gipfeltreffen der deutschen Barszene kam es anlässlich des "Hendrick's Back to the Classic Invitationals" in der Berliner Bar Lanninger

An diesem Mix-Wettbewerb einen Tag vor dem Berliner Bar Convent nahm teil, was Rang und Namen in der Barszene hat. Die ebenfalls prominent besetzte Jury - Eddy Hahner (Nassauer Hof), Ulf Neuhaus (Newtown, Dresden), Ramona Ripp (Harrys New York Bar, Berlin und Willliam Dodoo (Hoppers, Frankfurt) - unter dem Vorsitz der Barlegende Franz Brandl beurteilte die Gimlets:

Platz 1 holte sich Davide Demarchi (Kameha Suite Frankfurt, Foto), die weiteren Pläze gingen an Mirko Gardelliano (Capella Bar) und Krischan Knoll (JFKs Bar Frankfurt).

Die Teilnehmer-Liste: Thomas Altenberger (Harrys New York Bar, Berlin), Onur Köksal (Marlene Bar, Berlin), Josh Friedrich (Newton Bar, Berlin), Goncalo de Sousa Monteiro (Admirals Bar, Berlin), Holger Kroll (Windhorst Bar, Berlin), Niko Pavlidis (Karl May Bar, Dresden), Mirko Gardelliano (Capella Bar, Düsseldorf), Davide Demarchi (Kameha Suite, Frankfurt), Emmanuel Saridakis (Harrys New York Bar, Frankfurt), Toni Arena (Life Style Bar, Frankfurt), Frank Helmboldt (Globetrotter Bar, Binz), Enrico Wilhelm (Atlantic Bar, Hamburg), Kamil Zaremba, (Lorbass Bar, Köln), Stephan Hinz (Shepheard, Köln), Pino Tresolino (Piano Bar, München), Jörg Krause (Schumanns Bar, München), Oliver Kirschner (Gelbes Haus, Nürnberg), Krischan Knoll (JFKs Bar, Franfurt), Arnd-Henning Heissen (Shochu Bar, Berlin), Markus Heinze (Sonderbar, Dresden), Felix Hartmann, (Skyview Bar, Dubai).

Übrigens: Den Gimlet machte Krimiautor Raymond Chandler weltberühmt. Denn der Held seiner Romane, Privatdetektiv Philip Marlowe, ließ keine Gelegenheit aus, einen Gimlet zu ordern. Somit kann man sagen, was James Bond für den Martini Cocktail war, war Marlow für den Gimlet.

Zur Kolumne Drinks & Cocktails