RESTAURANTS
23. Mai 2010

Hornstein-Ranking: die Restaurant-Liste 2010

Harald Wohlfahrt weiter bester Koch in neuer Hornstein-Liste

Baden-Württemberg hat seinen Ruf als Hochburg der Feinschmecker bestätigt. In der neuen Hornstein-Liste rangieren die Restaurants und Hotels aus dem Südwesten wieder auf den Spitzenplätzen. Bester deutscher Küchenchef ist demnach weiter Harald Wohlfahrt von der Schwarzwaldstaube im Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn (Kreis Freudenstadt) mit 99,3 von 100 möglichen Punkten.

Claus-Peter Lumpp (Restaurant Bareiss) aus Baiersbronn- Mitteltal rutschte vom sechsten auf den achten Platz. Das vom früheren Hotelier und Sternekoch Wolf von Hornstein erdachte Ranking fasst in einem Quersummen-Modell die Bewertungen aller wichtiger Hotelführer zusammen.

In der Rangliste der besten deutschen Hotels teilen sich die Baiersbronner Häuser Traube Tonbach und Bareiss mit jeweils 99 Punkten den Spitzenplatz. Das Brenner's Park Hotel in Baden-Baden rangiert an vierter, das Colombi in Freiburg an elfter Stelle.

Platz 21 belegen das Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach (Ortenaukreis) und das Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe in Zweiflingen (Hohenlohekreis). Auf Rang 33 finden sich das Schlosshotel Bühlerhöhe (Bühl) an der Schwarzwaldhochstraße, das Parkhotel Adler in Hinterzarten (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) und das Steigenberger Hotel Graf Zeppelin in Stuttgart.

In der Liste der 150 besten Restaurants ist der Südwesten mit 34 Lokalen vertreten. Neben Wohlfahrt und Lumpp gehören zu den 50 besten deutschen Köchen auch Alfred Klink vom Colombi Freiburg (20.), Jörg Sackmann (Baiersbronn-Schwarzenberg/21.), Josef Bauer (Adler Rosenberg/24.), Bernhard Diers von der Zirbelstube im Hotel am Schlossgarten Stuttgart (28.), Wolfgang Raub aus Kuppenheim (Kreis Rastatt) auf Platz 39 sowie Martin Herrmann vom Le Pavillon auf dem Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach (41.). dpa

www.hornsteinranking.de