BERLIN
24. November 2016

Hotel Adlon Kempinski Berlin Bundespresseball 2016

Nach großem Premierenerfolg im vergangenen Jahr findet der 65. Bundespresseball erneut im Hotel Adlon Kempinski statt.

Nach dem erfolgreichen Debüt 2015 wird der Bundespresseball auch in diesem Jahr im Hotel Adlon Kempinski am Pariser Platz in Berlin gefeiert. Am 25. November 2016 lädt die Bundespressekonferenz zum nunmehr 65. Bundespresseball. Rolf-Dieter Krause wird am Ballabend mit dem Preis der Bundespressekonferenz ausgezeichnet. Zahlreiche Partner unterstützen den diesjährigen Bundespresseball. Mit einer neuen Organisationsleiterin und einem erweiterten Team hinter den Kulissen wurde der Ball behutsam modernisiert.

Hotel Adlon Kempinski Berlin | Bundespresseball 2016

Von den 1950er Jahren bis 2016: Der 65. Bundespresseball am 25. November 2016 steht ganz im Zeichen seines Jubiläums. "Die Vorbereitungen für den 65. Bundespresseball sind abgeschlossen. Wir freuen uns auf unseren Jubiläumsball im Hotel Adlon Kempinski", sagten Angela Wefers und Tim Szent-Iványi, Geschäftsführer der Bundespresseball GmbH und Mitglieder des Vorstands der Bundespressekonferenz (BPK) anlässlich der Pressekonferenz im Hotel Adlon Kempinski. Der Ball habe mit dem Adlon Kempinski ein würdiges Domizil gefunden.

Auch das Management des Hotels Adlon Kempinski ist froh über die erneute Zusammenarbeit: "Nach einem erfolgreichen Ballabend im letzten Jahr freuen wir uns auf das 65. Jubiläum des Bundespresseballs am 25. November 2016 in unserem Hause. Pünktlich zum Jubiläumsball erstrahlt auch die Lobby und der gesamte Eingangsbereich des Adlon Kempinski nach umfassenden Umbauarbeiten in neuem Glanz", sagte Emile Bootsma, Geschäftsführender Direktor des Hotels Adlon Kempinski.

Am 25. November dreht sich alles um das diesjährige Motto des Bundespresseballs: "Wir lassen die vergangenen 65 Jahren Revue passieren und nehmen unsere Gäste mit auf eine Reise durch die Zeit - auch musikalisch. Der Bogen reicht vom Rock'n'Roll der 50er Jahre bis zu den modernen Beats von heute", so Wefers und Szent-Iványi. Im Ballsaal des Hotel Adlon Kempinski spielt das Oberbaum Orchester Berlin. Es wird den Eröffnungswalzer des Bundespräsidenten um 21 Uhr musikalisch begleiten. Zur After-Show-Party tritt im Ballsaal die Live-Band Lounge Society aus Berlin auf. In der Lobby des Adlon erwartet die Gäste fetziger Rock'n'Roll von den Berlin Rock'n'Rollers. Vintage Vegas werden nach ihrem erfolgreichen Debüt 2015 auch dieses Jahr die Mercedes-Benz Lounge zum Tanzen bringen. Danach sorgt DJ Chris Bekker für die richtigen Beats. Erik und Markus gehören seit fast zehn Jahren zu den beliebtesten Live-Bands des Bundespresseballs. Sie sorgen im Sra Bua für Party-Stimmung.

Das kulinarische Angebot wird auch in diesem Jahr wieder vielfältig sein: Bankett-Küchenchef Stephan Eberhard übernimmt die kulinarische Leitung für die Ballnacht mit mehr als 2.000 Flaniergästen. Unterstützt wird er dabei von drei weiteren Küchenchefs des Hauses: Hendrik Otto aus dem 2-Sterne-Restaurant Lorenz Adlon Esszimmer, Eyck Zimmer aus dem Restaurant Quarré und Daniel Lengsfeld vom Sra Bua by Tim Raue.

Hotel Adlon Kempinski Berlin | Bundespresseball 2016 Hendrik Otto

Vor einigen Tagen noch die Regierungschefs Angela Merkel und Barack Obama bekocht, konzipiert 2-Sterne-Koch Hendrik Otto auch in diesem Jahr das Gourmetmenü im Palaissaal für den amtierenden Bundespräsidenten Joachim Gauck und 300 geladene Gäste. Das Drei-Gänge-Menü wird mit einem Amuse bouche aus einem Salat mit roter und gelber Bete, Karotte, Punterella und gedörrten Beeren eröffnet. Als Vorspeise wird eine Sellerie-Rahmsuppe mit geräucherter Forelle vom Rottstocker Forellenhof serviert. In Rotwein geschmorter Rinderbug mit glasierten Schalotten und Niederauer Kartoffeln ist das Hauptgericht des Abends, gefolgt von einem Dessert der ganz besonderen Art: gefrorener Joghurt mit karamellisierter weißer Schokolade, einer Creme aus Ananas und Estragon, verziert mit einer geschmorten Aprikose und getrockneter Milchhaut.

Amuse bouche und Dessert genoss bereits Barack Obama bei seinem privaten Dinner mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Abend des 16. November in der Bibliothek des erst kürzlich wieder mit 18 Gault Millau-Punkten ausgezeichneten 2-Sterne-Restaurants Lorenz Adlon Esszimmer.

Eine kleine Kostprobe des Drei-Gänge-Menüs im Palaissaal bekommen aber auch alle anderen Ballgäste des Abends. Im Lorenz Adlon Esszimmer wird das Gourmetdessert ebenfalls gereicht. Eine kulinarische Reise von der Lobby durch die Wandelgänge entlang der Wintergärten hinauf auf die Bel Etage ermöglichen die über 30 Foodstationen. So gibt es im Kaminzimmer alles rund um das Thema "Italien": frisch gebackene Pizzen, italienische Brote, Trüffel-Pasta und Ricotta-Ravioli mit diversen Pestos. Der kleine Wintergarten bietet Seafood und einen "American Diner", der große einen Candy Shop mit Zuckerwatte, Softeis und süßem Popcorn. Im großen Ballsaal werden geschmortes Brandenburger Rind, Berliner Klassiker wie Kartoffel-Erbsensuppe, frisch angemachtes Tatar auf Schusterjungen sowie Pulled Pork gereicht. Selbstverständlich darf auch die Adlon-Currywurst (auch als vegetarische Variante) serviert mit Milchbrötchen nicht fehlen.

Das Sra Bua by Tim Raue verwöhnt die Gäste mit seiner "Asian Street Kitchen": Laab Gai, Som Tan Salat, Satay mit Kropoek und heißer Bananensauce und diverse asiatische Snacks werden hier von Küchenchef Daniel Lengsfeld und seinem Team frisch zubereitet. Austern aus Frankreich, frisch geöffnet mit Rotweinschalotten, Chesterbrot und Zitrone gehören selbstverständlich auch zu der rauschenden Ballnacht. Eine atemberaubende Sushi-Auswahl finden die Tanzbegeisterten in der Mercedes Benz Arena im Palaissaal Foyer. Der Berliner Sushi-Meister "Hai" reicht über 4.000 Stück Sushi in verschiedensten Variationen - sowohl mit Fisch und Fleisch als auch vegetarisch.

Damit kein Magen leer und keine Kehle trocken bleibt, haben die Küchenchefs des Hotels vorgesorgt: 2.300 Austern, eine halbe Tonne frisches Gemüse, 200 kg Fisch, 70 kg Käse, 160 kg Geflügel- und Rinderfleisch, 130 kg Wild aus Brandenburg, 190 kg Meeresfrüchte, 1,5 kg Kaviar, 50 kg Valrhona-Schokolade, 30 kg Brandenburger Wurstspezialitäten und 750 Spluffins sind bestellt. An Getränken werden über 2.000 Flaschen erlesene Rot- und Weißweine, 1.800 Flaschen Champagner und Sekt, 1.500 Liter Bier und 2.600 Flaschen Mineralwasser geliefer