Hotels
03. Juli 2018

Hotel Adlon Kempinski Zwei Spitzen-Beförderungen

Hotel Adlon Kempinski | Philipp Pögl ist neuer F&B Direktor, Stephan Eberhard wird zum Küchendirektor ernannt.

Philipp Pögl ist neuer F&B Direktor, Stephan Eberhard wird zum Küchendirektor ernannt. Damit wurden gleich zwei große Talente aus den eigenen Reihen identifiziert. Sie leiten zukünftig den vielseitigen F&B Bereich des Hotel Adlon Kempinski.

Darunter fallen neben den drei Restaurants "Lorenz Adlon Esszimmer", "Sra Bua by Tim Raue" und "Restaurant Quarré" auch die Lobby Bar, der Room Service, das "Adlon To Go", das Mitarbeiterrestaurant, die Pâtisserie sowie das umfangreiche, auf 3000 Quadratmeter verteilte Bankettgeschäft und das dazugehörige Stewarding. Mit seinen zwei Ballsälen und den 14 Veranstaltungsräumen werden hier Empfänge, Hochzeitsgesellschaften, Großtagungen und Konferenzen sowie Galadiners und Bälle für bis zu 2.500 Personen geplant und durchgeführt. Alle Bereiche tragen seit jeher maßgeblich zur Erfolgsgeschichte des Luxushotels am Brandenburger Tor bei.

Hotel Adlon Kempinski | Philipp Pögl ist neuer F&B DirektorPhilipp Pögl zeichnet als Director of Food & Beverage für die Gesamtleitung verantwortlich. Damit obliegt ihm neben der Koordination sämtlicher Service- und Küchenabläufe auch die Führung der knapp 200 Mitarbeiter. Ebenso ist der gebürtige Österreicher entscheidend an der Entwicklung neuer Gastronomiekonzepte beteiligt. Er folgt auf Sebastian Müller, der sich nach zwei erfolgreichen Jahren neuen Aufgaben gestellt hat. Seit Januar 2016 als Assistant F&B Manager im Hotel Adlon Kempinski tätig, bewies Pögl ein großes Organisations- und Führungsgeschick und wurde im November 2016 zum Assistant Director of F&B befördert.

Er hat einen Master of Entrepreneuership & Tourism, spricht 3 Sprachen und blickt auf über 12 Jahre Berufserfahrung mit spannenden Auslandsaufenthalten in Ägypten, Kenia und England zurück. Zuletzt war er als Outlet Manager in dem mehrfach ausgezeichneten Restaurant "Beach House" im Park Hyatt Abu Dhabi angestellt. "Das Adlon ist für mich das aufregendste und spannendste Haus", schwärmt der 32-Jährige. "Es gibt wenige Hotels in Deutschland, die so professionell operieren. Ich freue mich auf meine neue Herausforderung".

Hotel Adlon Kempinski | Stephan Eberhard ist neuer KüchendirektorWie Philipp Pögl wurde auch Stephan Eberhard aufgrund seines umfangreichen Fachwissens in eine führende Position befördert. Als Küchendirektor leitet der vielseitig erfahrene Profi die Gesamtküche des Hotel Adlon Kempinski und ist somit für rund 80 Köche, das Stewarding sowie das kulinarische Wohlbefinden der jährlich rund 350.000 Hotel-, Restaurant- und Bankettgäste zuständig. Seine Ausbildung absolvierte der gebürtige Berliner im Hotel Hilton Berlin unter Thea Nothnagel. Während seiner Stationen in Spanien, Österreich und der Schweiz sammelte der 37-Jährige umfassende Erfahrungen in namhaften Hotels und war als Executive Sous Chef im Westin Grand München und zuletzt im Sheraton Essen Hotel als Küchenchef tätig.

Ende 2015 wechselte er als Bankett-Küchenchef ins Hotel Adlon Kempinski und wurde 2017 aufgrund seiner überzeugenden Managementfähigkeiten zum Executive Sous Chef befördert. Darüber hinaus überzeugte Eberhard mit großem Know-how in den Bereichen Mitarbeiterführung und Mitarbeitermotivation - und genau das spiegelt sich auch in seiner Arbeit im Adlon wieder: "Für mich wird Teamwork groß geschrieben. Der Teamspirit ist es, der in einem so renommiertem Haus wie dem Adlon an vorderster Stelle stehen muss. Nur im Team können wir uns entwickeln, voneinander lernen und Wissen weitergeben, um die großen und täglichen Aufgaben zu meistern."

Ihr Planungs- und Organisationsgeschick haben beide - der Berliner und der Grazer - bereits bei der Ausrichtung des letzten Bundespresseballs unter Beweis gestellt.