BERLIN
18. März 2009

Hotel Axel für Schwule in Berlin eröffnet

Axel Hotels eröffnete gestern Haus in Schöneberg mit Klaus Wowereit

Andere Hotels nennen sich schwulenfreundlich. Die Axel Hotels gehen noch weiter und sehen sich als die "erste schwule Hotelkette". Nach Barcelona und Buenos Aires wurde am Dienstag in Berlin-Schöneberg die dritte Filiale eröffnet.

Das Haus sei "ausgerichtet auf die schwule Community", sagte ein Unternehmenssprecher, gleichzeitig aber auch "heterofreundlich". Berlin sei "offen und trendig" und wegen seiner "spektakulären schwulen Szene" als dritter Standort besonders geeignet.

85 Zimmer hat das Hotel in der Lietzenburger Straße, das um seine Zielgruppe mit Sauna, Dachterasse und Flachbildfernsehern wirbt. Das Gelände an der Ecke Ansbacher Straße war eine der letzten Brachflächen zwischen KaDeWe und Motzstraßen-Kiez. (axelhotels.com)

Zur Eröffnung kam der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit, auf der Bühne standen Drag Queens aus Berlin und Barcelona. dpa