Hotels
16. April 2016

Hotel Kieler Kaufmann Mehr Charme für Kiel

Das Romantik Hotel Kieler Kaufmann, oberhalb der Kieler Innenförde gelegen, erstrahlt in neuem Glanz.

Gastgeberfamilie Lessau und der Eigentümer der Immobilie "Der Kieler Kaufmann e.V." haben das Angebot auf insgesamt 60 Zimmer aufgestockt und den Gastronomie- und Veranstaltungsbereich in einem neuen Anbau erheblich erweitert.

Das Romantik Hotel Kieler Kaufmann, oberhalb der Kieler Innenförde gelegen, erstrahlt in neuem Glanz.

"Mit der Erweiterung möchten wir eine attraktive Kombination aus Hotel, Restaurant und Veranstaltungsort bieten", sagt Carl-Heinz Lessau, Inhaber des Romantik Hotel Kieler Kaufmann. Vor rund 15 Jahren übernahm er mit seiner Frau Marlies Lessau das stattliche Anwesen im Kieler Villenviertel Düsternbrook als Pächter und startete mit dem Eigentümer des Hauses, dem Verein "Der Kieler Kaufmann e. V.", ein umfassendes Neu- und Umbaukonzept. "Das Romantik Hotel Kieler Kaufmann ist seit jeher eine der ersten Adressen der Stadt. Das soll auch so bleiben. Daher steht jetzt auch das aktuelle Umbaukonzept ganz im Zeichen der Zukunftsfähigkeit unseres Hauses, ohne dabei den einzigartigen Charme des Anwesens zu verlieren."

Das Zimmerangebot wurde um 21 Wohlfühl-Zimmer und Suiten im neuen Marienflügel auf insgesamt 60 im ganzen Haus aufgestockt. Das Zimmerdesign spiegelt ein klassisch-modernes Ambiente mit trendigen Lampen und schwarz-weiß Bildern aus der Geschichte des Hauses wieder.

Das neue Gastronomiekonzept unterstreicht mit den zwei neuen Restaurants "Ahlmanns" und "Kaufmannsladen" den authentischen Charakter des Hauses. Sowohl Hotel- als auch Umlandgäste haben die Wahl zwischen herzhaften Gerichten wie Steaks und Burger im Kaufmannsladen sowie feinsten kreativen Tafelfreuden, stilvoll präsentiert von Chefkoch Mathias Apelt (Foto) im neuen Ahlmanns.

Das Romantik Hotel Kieler Kaufmann, oberhalb der Kieler Innenförde gelegen, erstrahlt in neuem Glanz.

Auch der Veranstaltungsbereich wurde komplett umgestaltet: Im neuen Marienflügel sind vier Tagungsräume mit den Namen Bellevue, Seegarten, Reventlou und Blücher entstanden. Bis zu 200 Personen haben hier Platz für exklusive Events mit flexibler Gestaltung und schönen Tageslicht-Aussichten. "Mit dem neuen Anbau ist künftig eine Trennung zwischen den ruhe- und erholungssuchenden Hotelgästen und den Veranstaltungen und Feierlichkeiten möglich", freut sich Tochter Alena Steckel-Lessau, Marketingleiterin des Hauses. "Uns war es wichtig, dass der Aufenthalt der Hotelgäste von den Veranstaltungen unbeeinträchtigt bleibt."

Zu den weiteren Umbaumaßnahmen gehören ein neuer Rezeptionsbereich mit Lobby und die Bar "Soll & Haben". Der 400 Quadratmeter große Wellness-Bereich "Sanctum" mit Schwimmbad, zwei Saunen, Ruhebereich und zwei Anwendungsräumen wird weiterhin zu entspannten Mußestunden einladen.