HOTELS
25. September 2009

Hotel Meininger öffnet am Berliner Hauptbahnhof

Foto: Meininger

Die Budget-Hotelgruppe Meininger eröffnet neues Haus am Hauptbahnhof in Berlin mit Blick ins Kanzleramt

Alles begann in der Meiningerstraße in Schöneberg: Ein kleines Hostel, das seit 1965 bestand wurde 1999 von drei jungen Berliner Unternehmern übernommen. Heute agiert die MEININGER Gruppe europaweit, hat 160 Mitarbeiter, 18 Mio. Euro Jahresumsatz mit bald zehn Häusern und expandiert - trotz Krise.

Seit letztem Jahr ist die Budget-Hotellerie salonfähig geworden, immer mehr Geschäftsreisende nutzen sie, das Rezept liegt voll im Trend: Zentrale Lage, günstiger Preis, gute Qualität. Auch Stararchitekt Stephen Williams war vom Konzept angetan und bot an, das neue Haus mit der spektakulären Lage am Hauptbahnhof zu gestalten.

Schauspielerin Nina Hoss wird mit ihrem Regenwald-Wiederaufforstungsprojekt "Tesouro Verde" das Hotel im neuen Lehrter Stadtquartier einweihen: Die erste Nacht vor der offiziellen Eröffnung ist den Menschen vorbehalten, die Nina Hoss bei ihrem Projekt unterstützen. Ebay übernimmt die Abwicklung einer Exklusiv-Versteigerung der ersten Zimmer.

Ab 1. Oktober können dann alle Berlin-Reisende in dem Budget-Hotel direkt am größten Bahnhof Europas übernachten und abends zum Bundeskanzleramt Gute Nacht winken - wer auch immer dort dann wohnen wird. www.meininger-hotels.com