Hotels
31. Oktober 2015

Hotel Saratz in Pontresina Dîner Spéctacle live

Fotos: Remy Steiner/Dolores Rupa

Fotos: Remy Steiner/Dolores Rupa

Im Oktober fand die 150-Jahre-Jubiläumsfeier des Hotels Saratz in Pontresina mit einer kulinarisch-musikalischen Aufführung statt. Das Dîner Spéctacle wird im Frühjahr 2016 drei weitere Male aufgeführt.

Als Höhepunkt der Feierlichkeiten wurde den geladenen Gästen im Rahmen dieses "Dîner Spéctacle" eine musikalische und kulinarische Erzählung geboten. Film- und Theaterautor Felix Benesch komponierte eigens für das Saratz eine anekdotenreiche Zeitreise in die Vergangenheit des Hotels, untermalt mit Gesang des Volksensembles Incantanti.

Volksensemble Incantanti (Foto: Dolores Rupa Fotografie)

Foto: Dolores Rupa

Dabei traten verschiedene Gäste aus der Geschichte des Saratz in Erscheinung - darunter bekannte Persönlichkeiten wie Richard Strauss, der in diesen historischen Gemäuern zwei seiner Werke komponierte. Anschliessend liessen die rund 120 Jubiläumsgäste den Abend in der Pitschna Scena, der Szene-Beiz mit dem einzigartigen Bartresen des bekannten Schweizer Künstlers Bernhard Luginbühl, gemeinsam ausklingen.

"Dîner Spéctacle" im Jugendstilsaal (Foto: Rémy Steiner Photography)

Foto: Remy Steiner

Auch 2016 kommen die Hotel- und Restaurantgäste des Saratz in den Genuss des "Dîner Spéctacle". Weitere drei Aufführungen finden am 16. Januar, 13. Februar und am 19. März statt. Die Gäste haben so die Möglichkeit, in die 150-jährige Geschichte des Saratz einzutauchen und sich während eines Drei-Gänge-Menüs in die bewegte Vergangenheit des Hotels entführen zu lassen.

Die Gastgeber: Thierry Geiger (Direktor Hotel Saratz, l.) und Nuot Saratz (Verwaltungsratspräsident) (Foto: Rémy Steiner Photography)

Foto: Remy Steiner

Trotz des momentan herausfordernden Umfeldes im Schweizer Tourismus blickt das Saratz bislang auf ein erfreuliches Jubiläumsjahr 2015 zurück. "Unsere Kundschaft besteht dieses Jahr aus rund 80 Prozent Schweizer Gästen, dadurch haben wir die Auswirkungen der Frankenstärke nicht in vollem Ausmass zu spüren bekommen", erklärt Hoteldirektor Thierry Geiger.

Die durchschnittliche Auslastung des Saratz lag im vergangenen Sommer bei knapp 80 Prozent und auch der Wintersaison 2015/16 blickt Geiger zuversichtlich entgegen. Das Saratz hat durchgehend geöffnet und geht erst im April 2016 in eine sechswöchige Zwischensaisonpause. www.saratz.ch