29. September 2009

Hotel Schloss Wolfsbrunn

Hotel Schloss Wolfsbrunn mit Gourmetrestaurant Georg Wolf und Schlosskeller in Sachsen

3 Brüdern im Erzgebirge gelang, woran die Politik scheiterte, blühende Landschaften zu schaffen. Kein Jammern, sondern aktive Kreativität. Das Motto der Leonhardts: "alles Denkbare ist machbar"- der Lohn: 800 Arbeitsplätze in allen Unternehmensbereichen.

So erstrahlt auch ihr Schloss Wolfsbrunn wieder im schönsten Jugendstil und die Küche ist in trostloser Feinschmeckerwüste eine Oase.

Im Gourmet Restaurant Kalbsbruststrudel, Ochsenschwanz-Tortellini, Jacobsmuscheltimbale im Bärlauchsüppchen, Canelloni von Hummer und Sauerkraut, Hirsch mit Quittenstrudel, die Bolognese zur Rotbarbe nicht aus Fleisch, sondern aus Fisch, aus der Rotbarbe.

Alles raffiniert und gut ausbalanciert. Deftiger unten im Schlosskeller, mit Scheiben vom Dickbein, Rollmops von der Bachforelle oder einer formidablen Rinderroulade.

Ein modernes Küchenwundermärchen im Erzgebirge - dank Küchenchef Henry Kreher.

(Schloss Wolfsbrunn, Stein 8, 08118 Hartenstein, Tel: 037605 / 760, www.schloss-wolfsbrunn.de