LIFESTYLE
06. Dezember 2012

Im Icehotel am Polarkreis

fotos-icehotel

Im ICEHOTEL schlafen Gäste unter Nordlichtern und bei frostigen Temperaturen

Im Norden Schwedens liegt das ICEHOTEL im kleinen Örtchen Jukkasjärvi, eingebettet in die archaische Landschaft des Polarkreises. Das aus Eis und Schnee erbaute Hotel ist ein spektakuläres Kunst- und Designprojekt. Das Eis, welches aus dem Fluss Torne gewonnen wird, dient als Baumaterial für das vermutlich coolste Hotel der Welt.

Jedes Jahr im Herbst beginnt seine Konstruktion aufs Neue. In mindestens 50 Zimmern und Suiten kann ab Anfang Dezember genächtigt werden, bei Bedarf können Unterkünfte hinzugefügt werden. Jeder Raum wird von einem internationalen Künstler gestaltet und ist somit ein Unikat. Rentierfelle, säulenförmige Gänge, Skulpturen und ein Kronleuchter aus glitzerndem Eis sorgen für funkelnde Augen bei den Gästen, die sich wie Schneekönige fühlen.

In der ICEBAR werden farbenfrohe Wodka-Cocktails in massiven Eisgläsern serviert. Touren mit dem Schneemobil, eine Safari in die arktische Wildnis zur Beobachtung von Rentieren und Elchen, Fahrten mit dem Hundeschlitten sowie Themenwanderungen zu den mystischen Nordlichtern garantieren unvergessliche Abenteuer.

Verborgene Talente kommen möglicherweise bei der Eis-Bildhauerei zum Vorschein, Action-Begeisterte erfreuen sich an Cross-Country Skiing oder Schneeschuh-Trekking. Der Preis für ein Doppelzimmer mit Frühstück beträgt ab 1150 Schwedische Kronen (zirka 133 Euro) pro Person.

Das ICEHOTEL liegt rund 200 Kilometer nördlich des Polarkreises im schwedischen Dorf Jukkasjärvi. Das kalte arktische Klima, die Nordlichter und die Mitternachtssonne sind typisch für das Örtchen am Fluss Torne im schwedischen Lappland. Besucher erreichen das Hotel vom Flughafen Kiruna, welcher rund 20 Autominuten von Jukkasjärvi liegt. Das ICEHOTEL verfügt über 50 Zimmer und Suiten, je nach Gästeanzahl wird das Hotel beliebig erweitert.

Die Geschichte des Hotels reicht zurück bis ins Jahr 1990, als eine Kunstausstellung in einem Iglu auf dem Eis des Flusses Torne stattfand. Spontan übernachteten einige Besucher der Vernissage in der Halle auf Rentierfellen. Dies führte dazu, dass 1991 erstmals ein Hotel aus Eis und Schnee errichtet wurde. icehotel.com