HOTELS
06. August 2013

Interthal neuer Generaldirektor des Hotel Baltschug Kempinski

Stephan Interthal © kempinski.com

Stephan Interthal zum Generaldirektor des Hotel Baltschug Kempinski Moskau sowie zum Kempinski-Regionaldirektor für Russland ernannt

Stephan Interthal, seit 1993 für Kempinski Hotels tätig, hat die Aufgabe des Generalmanagers im Hotel Baltschug Kempinski Moskau übernommen. Hier wird er die Schlussphase der Renovierung und die Neupositionierung des Hotel Baltschug mit einem Kostenaufwand von rund 20 Millionen Euro leiten und verantworten.

Gleichzeitig zeichnet er als Regionaldirektor für Russland sowohl für die kommenden Neueröffnungen als auch für den Betrieb der insgesamt vier Kempinski-Hotels in Russland verantwortlich. Er übernimmt diese Positionen von Gerhard Mitrovits, der als General Manager ins Kempinski Hotel Beijing Lufthansa Center, das Flaggschiff der Kempinski-Gruppe in China, gewechselt ist. Diese Position hatte zuvor Interthal inne.

Stephan Interthal ist neben dem Hotel Baltschug, dem Kempinski-Flaggschiff in Moskau, als Regionaldirektor auch für das Kempinski Hotel Moika 22 in Sankt Petersburg, das Grand Hotel Kempinski Gelendzhik sowie das neu eröffnete zweite Moskauer Kempinski-Haus, das Hotel Nikolskaya Kempinski, verantwortlich. Darüber hinaus sind weitere Neueröffnungen in Nishnij Nowgorod und Rostow-am-Don geplant, die dann ebenfalls in seinen Verantwortungsbereich gehören.

Interthal hatte bis Ende 2009 das Adlon am Pariser Platz geleitet.