NEWS
27. November 2010

Jamie Oliver erhält Nachhaltigkeitspreis 2010

Jamie Oliver und Robin Gibb erhalten Nachhaltigkeitspreise

Der britische TV-Starkoch Jamie Oliver und der Sänger Robin Gibb von den Bee Gees haben den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2010 bekommen. Die Preise wurden am Freitag beim dritten Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf verliehen, zu dem sich mehr als 1300 Politiker, Manager, Umweltaktivisten und Forscher versammelt hatten. Prämiert wurden auch Unternehmen, die wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden.

Ziel Olivers ist, Kindern beizubringen, dass Essen aus einfachen, frischen Lebensmitteln besser schmecken kann als Hamburger und Pommes. Dafür hat der Promi-Küchenchef Kampagnen in Großbritannien, USA und Australien gestartet. Gibb erhielt den Ehrenpreis stellvertretend für die Bee Gees, die laut Jury die Einnahmen ihres Hits «Too Much Heaven» - über zehn Millionen Dollar - an das Kinderhilfswerk Unicef gespendet haben.

Träger der Auszeichnung ist die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, in deren Kuratorium Spitzenvertreter des Rats für Nachhaltige Entwicklung, von Transparency International Deutschland und der Welthungerhilfe sitzen. In den vergangenen Jahren waren unter anderem die Oscar-Preisträgerin Jane Fonda, Ex- Außenminister Joschka Fischer (Grüne) und Prinz Charles mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet worden. dpa