Restaurants
02. März 2015

Jeunes Restaurateurs Fünf Freunde begeistern

Fotos: JRE

Auszubildende der Jeunes Restaurateurs beweisen ihre Kochkunst

Die Ausbildung in der Gastronomie ist deutlich bess er als ihr aktueller Ruf, der Nachwuchs kann sich auch weiterhin für den Kochberuf begeistern. Jüngstest Beispiel: Angelo Tortora, Auszubildender im letzten Lehrjahr bei Sternekoch Bernd Werner auf Schloss Eberstein in Gernsbach, hatte die Idee zu einem außergewöhnlichen Kochevent mit vier weiteren Azubis aus den Reihen der Jeunes Restaurateurs (JRE).

Gemeinsam mit Dominik Rederich (Hotel Restaurant Adler in Lahr Reichenbach), Kevin Walter und Jan Fehling (Hotel Sackmann in Baiersbronn) und Frederik Lenders (Steinheuers Restaurant Zur Alten Post in Bad Neuenahr-Ahrweiler) stellte er sein erlerntes Können unter Beweis.

Unter dem Motto "Angelo & friends" zauberten die fünf Freunde im Restaurant "Garibaldi " in Baden- Baden ein beeindruckendes 4-Gänge-Menü. Der Vorspei se aus Gänseleber/Apfel/Feige/Brioche folgte eine Hummersc haumsuppe mit Garnele. Der Hauptgang bestand aus Ente/Gewürz- Jus/Kartoffeln/Zwiebeln/jungem Gemüse, das Dessert war eine Kombination aus Mocca/Birne/Nuss.

Die angehenden Spitzenköche bewiesen damit eindrucksvoll, dass sie die Idee von Kochkunst, Kreativität und Freundschaft der Jeunes Restaurateurs bereits verinnerlicht haben. "Die Initiative ist toll", freut sich Alexander Dressel, JRE-Präsident Deutschland. "Wir wollen beim gastronomischen Nachwuchs die Begeisterung für Genuss und Kochkunst entfachen. Die fünf Freunde beweisen, dass uns dies gelungen ist".

Zur Serie Jeunes Restaurateurs

Auf Ausbildung und Förderung des Nachwuchses legen die Jeunes Restaurateurs großen Wert. Bereits 2005 wurde die bundesweit einmalige Ausbildung in der JRE Eliteklasse begonne n, die in Kooperation mit dem Gastronomischen Bildungszentrum Koblenz und der Julius-Wegeler-Berufsschule realisiert wird. Auf dem Stundenplan stehen dort Fachseminare und Fortbildungen, Exkursionen, Englisch und Französisch, EDV und Betriebswirtschaft. Diese Ausbildung eröffnet den jungen Leuten hervorragende Karrierechancen.

Zudem gibt es weitere Aktivitäten für den Nachwuchs: Einmal im Jahr kommen etwa vierzig Auszubildende zum JRE-Azubitag zusammen. Hier hören sie Vorträge, nehmen an Führungen durch Brauereien oder Gewürzmanufakturen teil oder erfahren direkt vom Winzer Wissenswertes über regionale Weine.

Als Höhepunkt gibt es zum Abschluss eine Küchenparty, bei der die Azubis von ihren Chefs bekocht werden. Auch bei anderen Veranstaltungen, wie dem Patisserie-Cup oder der Slow-Food-Messe, bieten die Jeunes Restaurateurs dem Nachwuchs eine Plattform, um sich im praktischen und professionellen Austausch untereinander weiterzuentwickeln. www.JRE.de