News
15. Dezember 2013

Junge Wilde - Köche Nachwuchs II

Fotos: Neuseelandhirsch

Neuseelandhirsch-Kompendium: Das Engagement für die Profis von morgen - Gewinner des Nachwuchswettbewerbs Young Chefs Exchange Program 2014

Es ist der Nachwuchs, der für Innovation und Trends in seiner Branche sorgt. Insbesondere die stark kundenorientierte Gastronomie ist auf kreative Top-Mitarbeiter angewiesen, die bei der Qualität genau hinschauen und ihren Gästen hochwertige Produkte servieren. Seit Jahren unterstützt der Premium-Fleischproduzent Neuseelandhirsch junge innovative Köche durch verschiedene Projekte und Kooperationen.

Im zweiten Teil der Serie auf den Gourmetwelten werden die Gewinner des Nachwuchswettbewerbs Young Chefs Exchange Program 2014 vorgestellt.

Austauschprogramm geht in die zweite Runde

Schon zum zweiten Mal konnten sich Köche zwischen 18 und 28 Jahren mit Lebenslauf und einem kreativen Neuseelandhirsch-Rezept für das Young Chefs Exchange Program bewerben. Jetzt stehen die Gewinner fest: Im Januar 2014 reisen Lisa Hermes, Christopher Sokoll, Andreas Högg und Jan Hendrik Hundertmark für vier Wochen nach Neuseeland, um dort die pazifische Spitzenküche kennenzulernen und in einigen der besten Restaurants des Landes zu arbeiten.

Christopher Sokoll

Der 21-Jährige hatte bereits beim ersten Aufruf für den Nachwuchswettbewerb im Herbst 2012 ein Rezept eingereicht, im zweiten Anlauf hat es geklappt. „Ich stellte mir die Frage, was ich besser machen kann“, erklärt Christopher Sokoll, „In der Natur kommen mir die besten Ideen. Deshalb habe ich mir die Zeit für Spaziergänge genommen, um möglichst viele Eindrücke für ein kreatives Rezept zu sammeln.“ Mit seinem Gericht „Der Hirsch vom Wald in die Welt“, bei dem er gebeizten Hirschrücken mit Moosbeerensorbet im Strudelteigring, Pilzerde, Petersilienmoos, Tannen-Marshmallow, Beerenschnaps- und Tannengel kombinierte, überzeugte er die Expertenjury. Christopher Sokoll ist seit Mai 2013 Chef de Partie in der Fischerklause am Lütjensee. Zuvor arbeitete er unter anderem im La Marmitière im südfranzösischen Mèze und auf der Mein Schiff 2 von Tui Cruises.

Lisa Hermes

Die einzige Nachwuchsköchin unter den Teilnehmern (Foto oben) hat vor kurzem ihr eigenes Restaurant eröffnet, Lisas Restaurant in Trittenheim. Die 23-Jährige hatte vor dem Start in die Selbstständigkeit zuletzt im Restaurant Aubergine in Kapstadt gekocht, davor arbeitete sie zwei Jahre lang bei Zwei-Sterne-Koch Wolfgang Becker in Trier. Das Ticket nach Neuseeland sicherte sie sich mit einer Vorspeise: Marinierter Neuseelandhirschrücken mit herbstlichem Gemüse und Orangensalz. „Ich mag Neuseelandhirsch, weil das Produkt immer frisch ist und in Top-Qualität geliefert wird“, so Lisa Hermes.

Andreas Högg

In drei Sternerestaurants hat der 22-jährige Andreas Högg (Foto ganz oben) bereits gearbeitet, aktuell ist er Demi Chef de Partie bei Zwei-Sterne-Koch Alexandro Pape im Restaurant Fährhaus auf Sylt. Die Jury des Young Chefs Exchange Program beeindruckte er mit seiner Hauptgangidee „Hirschkotelett unter der Laugenbrot-Knusperhaube, Topinambur, Maronen, Buchenpilze, Rosenkohl, Laugenknödelgateau, Mohnjus“. Andreas Högg freut sich darauf, die Tiere auf den weitläufigen Weidearealen in Neuseeland zu sehen: „Neuseelandhirsch ist für mich ein stimmiges Produkt, weil Qualität und Geschmack überzeugen und auch, weil die Tiere in einer natürlichen Umgebung aufwachsen und mit dem Respekt behandelt werden, der ihnen zusteht“, sagt er.

Jan Hendrik Hundertmark

Auch der Sous-Chef des Gauß-Restaurants am Theater in Göttingen hat den Wettbewerb im zweiten Anlauf mit einem neuen Rezept gewonnen: „Zwei Mal Neuseelandhirsch, drei Mal Steinpilz, vier Mal Mais, Quitte“. „Ich habe sehr gerne mit Neuseelandhirsch gearbeitet, denn die Zuschnitte haben eine gleichbleibend hohe Qualität und das Fleisch hat einen einzigartigen Geschmack“, erklärt er. Jan Hendrik Hundertmark hat mit seinen 25 Jahren schon diverse Auszeichnungen erhalten, zuletzt ehrte ihn der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, DIHK, als besten deutschen Prüfungsteilnehmer im Ausbildungsberuf Koch 2012.

Zu Teil 1 der Nachwuchsförderung

www.neuseelandhirsch.de