NEWS
28. Januar 2009

Kalifornien: Schwarzenegger will Wein-Steuer versechsfachen

Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger will die Wein-Steuer mehr als versechsfachen, erste Proteste der Winzer

Da liegen bei Obama branchenwirksam 1000 Flaschen Wein im privaten Keller und in seiner Küche steht mediengerecht ein kalifornischer Chardonnay, und nun dieser Rückschlag: Die kalifornische Weinsteuer soll versechsfacht werden, um das Haushaltsdefizit des Staates zu reduzieren.

Wie decanter berichtet, ist eine Erhöhung von 20 US-Cent auf 1,48 Dollar pro Gallone Wein geplant. Pro Flasche sind das über 29 Cents statt 4! Das kalifornische Wine Institute spricht von einer Steuererhöhung von 640 Prozent (Wenn ich nachrechne, komme ich allerdings auf über 700 Prozent?).

Allein die Produktion von Gallo würde jährlich mehr als 18 Millionen Dollar zusätzlich in die defizitäre kalifornische Haushaltskasse spülen. Die Pläne des Gouverneurs stoßen bei der Weinindustrie auf Ablehnung: Eine der wichtigsten Industrien Kaliforniens dürfe nicht so stark belastet werden.