Best of Donhauser
20. August 2009

Kalte Gurkensuppe mit Korianderlachs und Melone

Kalt und heiß, so schmeckt der Sommer: Kalte Gurkensuppe mit Korianderlachs und Melonenkugeln

Für 2 Portionen

Zubereitungszeit: 30 Minuten

1 Salatgurke (etwa 400 g) Vollmeersalz 4 Stiele Dill 150 g fettarmer Naturjoghurt 50 g saure Sahne Saft von 1 / 4 unbehandelter Zitrone Grob geschroteter schwarzer Pfeffer 1 Hauch Cayennepfeffer 1 / 4 Honigmelone 1 TL Korianderkörner 200 g gehäutetes Lachsfilet 1 TL Olivenöl

1 Die Gurke waschen, schälen, längs halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Mit etwas Salz bestreuen und 5 Minuten ziehen lassen.

2 In der Zwischenzeit den Dill waschen, trockenschwenken, von den Stielen zupfen und fein hacken. Die Gurkenstückchen mit Joghurt, saurer Sahne und Zitronensaft fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen, abdecken und in den Kühlschrank stellen.

3 Aus dem Melonenfruchtfleisch mit einem Rundausstecher Kugeln ausstechen. Die Korianderkörner im Mörser grob zerstoßen. Das Lachsfilet in gleich große und mundgerechte Stücke schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Koriander vermengen.

4 Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Lachsstückchen von allen Seiten in 3 bis 4 Minuten braten. In zwei Suppenschalen verteilen und mit kalter, nochmals durchgerührter Gurkensuppe auffüllen. Mit Melonenkugeln garnieren.

Serviertipp: Die restliche 3 / 4 Melone in Spalten schneiden, mit hauchdünn geschnittenem Schinken umwickeln und als Vorspeise oder dazu servieren.

Eure

Rose Marie Donhauser

Kolumne Best of Donhauser