NEWS
07. Januar 2009

Kamptal DAC mit Grüner Veltliner und Riesling

Das Weinbaugebiet Kamptal (Niederösterreich) steht ab sofort für einen bestimmten Weintyp. Der Begriff Kamptal DAC darf nur noch für Weine der Sorten Grüner Veltliner und Riesling verwendet werden

Seit 2009 sind erstmals die Bezeichnungen Kamptal DAC (seit 1. Januar) und Kamptal DAC Reserve (ab April) erlaubt, und zwar ausschließlich für Grüne Veltliner und Rieslinge. Mit diesem Schritt will man das ganz besondere Aromen- und Geschmacksprofil des Gebietes in der Donauregion herausstreichen.

Als fünftes Weinbaugebiet (nach Weinviertel, Mittelburgenland, Kremstal und Traisental) hat das Kamptal beschlossen, den DAC-Status anzunehmen. DAC bedeutet Districtus Austriae Controllatus, also Kontrollierte Herkunfts-bezeichnung.

Dieser Begriff garantiert aber nicht nur die Herkunft der Trauben aus dem Kamptal, sondern versichert den Konsumenten, dass der Wein gebietstypisch riecht und schmeckt, da sowohl die Sortenauswahl als auch die Ausbaustilistik mit dem DAC-Status definiert und im Rahmen der Qualitätskontrolle für die Staatliche Prüfnummer kontrolliert werden.