27. September 2009

Kapstadt und seine Restaurants

Dutzende neue Restaurants und Hotels eröffnen derzeit in Kapstadt und der Kap-Region, um für den Touristenansturm zur WM 2010 gerüstet zu sein. Die aktuellen Highlights sind das maze by Gordon Ramsay und das Restaurant Nobu. Liste der Top-Restaurants und Top-Weingüter

Die lebendigen Restaurants und Hotels mit ihren ungezählten Küchen machen aus Cape Town einen kulinarischen Melting Pot mit Old Europe Touch. Entlang der Victoria & Alfred Waterfront, dem früheren Werftviertel Kapstadts, reihen sich die Bars und Restaurants um das Hafenbecken und den roten Clock Tower. Hier hat im Frühsommer als neues Highlight das Luxusresort One&Only von Sol Kerzner eröffnet: seine 131 Zimmer haben Panorama-Blick auf den Hafen und Kapstadts Markenzeichen, den Tafelberg.

Gordon Ramsay, der international bekannte Starkoch aus England, hat gemeinsam mit Sternekoch Jason Atherton eines seiner berühmten maze Restaurants im One&Only Cape Town eröffnet. Das maze mit seinen 170 Sitzplätzen und einer spektakulären Showküche folgt dem Konzept seines britischen Vorbildes, wobei die Gerichte die aroma- und facettenreiche Küche Südafrikas widerspiegeln.

In der Glas-Galerie lagern über 5000 Weine vom namhafte Klassiker bis zum moderne Boutiqueweine aus Südafrika. Fast 100 Weine stehen glasweise zum Probieren bereit, darunter auch die Klassiker wie Warwick Trilogy, Meerlust Rubicon und Kanonkop Paul Sauer. Der Keller beherbergt seltene Jahrgänge von Herstellern wie Vergelegen, Thelema und Eben Sadies Columella und Palladius.

Dazu kommt das Nobu. Schon die Architektur des Restaurants ist beeindruckend: Über eine weitläufige, fächerartige Treppe gelangt der Gast zum Restaurantbereich und der Sushi-Bar. Weiches, indirektes Licht transparenter Origami-Laternen sorgt für asiatisches Flair. Nobus Küche gibt klassischen, japanischen Gerichten einen zeitgemäßen Touch. Zu den Gerichten gehören ausgefallene Kreationen wie Babyschnecken in leichter Knoblauchsauce oder warme, süßsaure Schokoladensuppe. Die Nobu Bar im oberen Stockwerk verfügt über die größte Sake-Auswahl in Afrika, einschließlich Pflaumenweinen, japanischen Bieren und speziellen Sake- und Shochu-Cocktails. www.oneandonlyresorts.com

Im Signal, dem Gourmetrestaurant des Fünf Sterne Hotels Cape Grace an der Waterfront in Kapstadt, genießen die Gäste zweimal wöchentlich neben dem Gaumen- einen Ohrenschmaus: jeweils Donnerstag und Samstag heizen südafrikanische Jazzbands im Signal die Stimmung an.

Von der Waterfront sind es nur einige Hundert Meter zur Long Street mit ihren viktorianischen Häusern. Am Abend öffnen die Straßenrestaurants ihre Fenster und Türen, dann säumen die Einheimischen die Straße. Der Puls Afrikas pocht im Mama Africa. Das Restaurant hat Krokodil, Kudu, Strauß und Springbock auf der Speisekarte - über der Theke hängt ein halber Truck und daneben ein Kronleuchter aus Hunderten alter Cola-Flaschen.

Wunderschön romantisch gelegen sind die Restaurants in der Wein-Region, die sich um Kapstadt zieht, wie in Stellenbosch und besonders in Franschhoek, dem Gourmet-Dorf Südafrikas. Derzeit eröffnen viele traditionelle Weingüter ein Restaurant, um für die Touristen im kommenden Jahr besonders attraktiv zu sein.

Mehr: Safari durch Südafrika

Zur Kolumne Südafrika 2010

Top-Restaurants in Kapstadt und den umliegenden Wein-Regionen:

Grande Roche (Bosman's) - Paarl (Relais & Chateaux)

Nobu - Cape Town

Maze - Cape Town

Rust en Vrede - im Weingut Rust en Vrede in Stellenbosch (Foto)

Le Quartier Francais - Franschhoek (Relais & Chateaux)

Reuben's - Franschhoek

Overture - im Weingut Hidden Valley Wines in Stellenbosch

Bread & Wine - im Weingut Moreson Wine Farm in Franschhoek

Sinn's Restaurant - Cape Town

Aubergine - Cape Town

 

Hotels:

La Colombe/Constantia Uitsig - Cape Town/Constantia

The Collection By Liz McGrath (Relais & Chateaux)

Grootbos Private Nature Reserve

 

 

Top-Weingüter:

Reyneke Organic Wines

Sadie Family Wines

Luddite

Paul Cluver

Kanonkop

Raats Family

Uva Mira

Lomond Wines

Laibach (Foto unten)

Rustenberg

Ataraxia

Bouchard Finlayson

Muratie

Mont Destin

Kleinood