WEIN, Mail aus München
19. November 2015

Kellerei Girlan beim Meraner WineFestival Vigna Ganger Riserva 2012 präsentiert

Präsentation des Vigna Ganger Riserva 2012, Fotos: Othmar Seehauser

Zum Start des Meraner WineFestivals lud die Kellerei Girlan Journalisten ein. Höhepunkt war die großartige Pinot Noir-Verkostung im wunderschönen Felsenkeller des Versuchszentrum Laimburg.

Präsentation des Vigna Ganger Riserva 2012, Foto: Othmar Seehauser

Gezielte Lagenauswahl

Pinot Noir wird in Südtirol seit Beginn des 19. Jahrhunderts angebaut und ist heute für viele Winzer in der nördlichsten Weinbauregion Italiens eine leidenschaftliche Herausforderung. Die Kellerei Girlan besitzt seit langen 10 Hektar Anbaufläche in Mazon, "die" Toplage für Pinot Noir. Seit  2008 ist Gerhard Kofler, der Kellermeister der Kellerei Girlan, und sein Team, auf der Suche nach einer Einzellage, auf der sich die Rebe optimal entfalten kann um die Eigenheiten des Bodens, des Klimas und der Geschichte optimal widerzuspiegeln.

Kellerei Girlan beim Meraner WineFestival | Präsentation des Vigna Ganger Riserva 2012, Foto: Othmar SeehauserNach vielen Tests und Ausbau kleinster Weinmengen kam man zu dem Entschluss: Die Monopollage Ganger waren für dieses Projekt am besten geeignet. Die Weinlage Ganger liegt in Mazon, auf einer Meereshöhe von 360 bis 380 m, in südwestlicher Ausrichtung. Sie zeichnet sich durch ein einzigartiges Mikroklima und tiefgründige Ton- und Kalkböden aus.

Journalisten, Sommeliers und Weinhändler fuhren durch die von der Herbstsonne optimal bestrahlten Weinberge, die ein sensationelles Farbenspiel boten, hinauf nach Mazzon, zum Monopollage Ganger und ließen sich von Gerhard Kofler die Vorzüge dieser Lage erklären. Zum Schluss meinte er stolz: "Das hier ist der Entstehungsort für den Pinot Noir Vinga Ganger und unser Ziel war es, dass er so unvergleichlich und einzigartig ist, wie die Lage, der er entstammt".

Vigna Ganger im Vergleich mit großen Burgunderweinen

Kellerei Girlan beim Meraner WineFestival | Präsentation des Vigna Ganger Riserva 2012, Foto: Othmar SeehauserBei der anschließenden Verkostung im Felsenkeller in der Laimburg wurden in zwei Fünfer-Flights namhafte Pinot Noirs aus der ganzen Welt - alle Jahrgang 2012 - in einer Blindverkostung mit mehr als 60 anwesenden Journalisten, Sommeliers und Weinhändlern eingeschenkt. Keiner wusste welcher der 10 Weine der Vigna Ganger ist.

Es herrschte andächtige Stille im prachtvollen Felsenkeller - jeder verkostete für sich und anschließend beschrieb der Pinot Noir-Kenner und Präsident der Sommeliersvereinigung Trentino Mariano Franceschoni jeden Wein, bevor er die Flasche enthüllte und das Geheimnis lüftete.

Beim ersten Flight hatte an meinem Tisch die Nummer 2 absolut die Nase vorne und so war es auch bei vielen anderen Tischen. Zu unser aller Überraschung und auch Freude für die Kellerei Girlan war es der Vigna Ganger Riserva 2012.

Die Mitstreiter waren:
1) Alphonse Mellot - En Grands Champs - Sancerre /Frankreich
2) Cantina Girlan - Pinot Noir Riserva Vigna Ganger - Südtirol/ Italien
3) Gantenbein - Pinot Noir Graubünden  - Schweiz
4) Bernhard Huber - Spätburgunder Schlossberg "R"- Baden/Deutschland
5) Soter Vineyards - Pinot Noir Mineral Springs Ranch - Oregon USA

Kellerei Girlan beim Meraner WineFestival | Präsentation des Vigna Ganger Riserva 2012, Foto: Othmar SeehauserDer Schweizer Kollege Thomas Vaterlaus von Vinum kommentiert den Pinot Noir von Gantenbein und er vermutete beim Verkosten, dass es sich dabei um einen deutschen Pinot Noir handelte. Seiner Meinung nach ist Gantenbeins Stil für den großartigen Blauburgunder dem deutschen ähnlich.

Otto Geisel äußerte sich zum Wein von Bernhard Huber: Ein Wein, der nicht in erster Linie durch seine Frucht dominiert, und das war von Bernhard Huber absolut so gewollt. Es ist ein großer Pinot Noir der noch nach  vielen Jahren begeistern wird. Sichtlich bewegt würdigte er auch die Verdienste unseres großen  Pinot Noir Winzers Bernhard Huber, der leider im vergangenen Jahr viel zu früh von uns gegangen ist.  

Die Weine des zweiten Flights waren:
6) Domaine de Montille - Volnay 1er Cru Les Mitans  - Burgund/Frankreich
7) Jacques Frédéric Mugnier - Nuits Sant George 1er Cru Clos de la Maréchale  - Burgund/ Frankreich
8) Cantina Girlan - Pinot Noir Riserva Vigna Ganger - Südtirol/Italien
9) Domain A. Rousseau - Chambertin Grand Cru - Burgund/ Frankreich
10) Méo Camuzet - Nuits Saint Georges 1er Cru Aux Argillas - Burgund/Frankreich

Kellerei Girlan beim Meraner WineFestival | Präsentation des Vigna Ganger Riserva 2012, Foto: Othmar SeehauserAuch bei dieser rein burgundischen Herausforderung schnitt der Südtiroler sehr gut ab. Einhellig bewundernswert fanden alle Teilnehmer dass Gerhard Kofler und sein Team den Vergleich mit wirklich großen Pinot Noirs aus aller Welt wagten. Umso glücklicher und auch stolz war er natürlich das diese Herausforderung so gut für den Pinot Noir Vigna Ganger 2012 ausging.

Einige Fakten zum Pinot Noir Riserva Vigna Ganger: Ernte: 21. 09. 2012; Ertrag: 28 Hl/ha; Ausbau: Barrique, anschließend 18 monatige Reife auf der Flasche; Gesamtproduktion: 2 186 Flaschen; Preis: um die 120 € im Fachhandel; Alkoholgehalt: 14,65 %; Restzucker: 2,1 g/l; Säure: 5,7 g/l

Verkostungsnotiz: Farbe: Intensives Rubinrot, Duft: Aromen von reifen Kirschen, insbesondere Sauerkirschen, Waldfrüchten, Himbeeren untermalt von einem zarten Marzipantouch, Geschmack: Elegant, mit würzigen Noten und einer guten Säurestruktur. Filigran und dennoch mit einer beachtlichen Komplexität. Weiche harmonisch eingebundene Tannine. Lagerfähigkeit: 15 bis 20 Jahre

Eure

Monika Kellermann