Hotels
13. August 2009

Kempinski Hotel Bristol mit neuem GM

Foto: Kempinski Hotel Bristol

Neue Hotel-Direktoren bei Kempinski: Birgitt Ullerich übernimmt das Berliner Haus am Kurfürstendamm, Peter Pusnik das Hotel Atlantic Kempinski in Hamburg

Im Kempinski Hotel Bristol in Berlin wird ab 1. Oktober Birgitt Ullerich die vakante Position des General Manager übernehmen. Ihr Vorgänger Holger König war Ende April als geschäftsführender Direktor in das Grand Hotel Heiligendamm gewechselt. Die 48-jährige Birgitt Ullerich ist derzeit stellvertretende Hoteldirektorin im Taschenbergpalais Kempinski in Dresden.

Damit ist die personelle Restrukturierung in den Kempinski-Octavian-Häusern erst einmal abgeschlossen. Geschäftsführer des kürzlich renovierten Traditionshotels am Kurfürstendamm ist weiterhin Uwe Klaus, der auch Geschäftsführender Gesellschafter der Octavian Hotel Holding ist. Das Bristol Berlin war kürzlich gemeinsam mit dem stark renovierungsbedürftigen Atlantic Hamburg aus der renommierten Marketingvereinigung The Leading Hotels of the World (LHW) ausgeschlossen worden. Uwe Klaus kündigte daraufhin die Mitgliedschaft der unter Kempinski-Flagge laufenden Octavian-Hotels Taschenbergpalais Dresden und Schloss Reinhartshausen Eltville bei LHW.

Das Hotel Atlantic Kempinski Hamburg wird ab September von Peter Pusnik (34) als General Manager geführt. Nachdem Pusnik vier Jahre im Kempinski Hotel Bristol Berlin als F&B Manager beschäftigt war, leitete er im Hotel Atlantic seit Juli 2007 als Executive Assistant Manager den gesamten operativen Bereich. Die Renovierungsarbeiten sollen Ende 2009 beginnen.