Mail aus München
11. September 2014

Kolumne In-Drink mit Tradition

In-Drink mit Tradition

Mail aus München von Monika Kellermann: Spritz prägt das Bild der Straßencafés in München und noch mehr rund um den Gardasee

Seit diesem Jahr sieht man, vor allem an der Westküste des beliebten Sees, immer häufiger die kleinen "Tassoni-Fläschchen" auf den Tischen stehen. Der alkoholfreie, blassgelbe Cedro Drink wird auf Eiswürfel serviert - je nach Gusto pur, also alkoholfrei - oder als Cocktail mit Alkohol.

Von den Litfaßsäulen an der Uferpromenade von Saló leuchtet die anregende Werbung mit den hübschen Fläschchen und den typischen gelben Cedro-Früchten, die auch heute noch an der steilen Westküste wachsen. Die Cedro-Früchte vom Gardasee reichen jedoch für die Firma Tassoni nicht mehr aus, deshalb kommen die Früchte jetzt aus Kalabrien. In Saló, dem Sitz der Firma Tassoni, wird der Drink bis heute nach einem alten Rezept der Apotheker Nicola Tassoni und Paolo Amadei hergestellt.

So wie sich "Tassoni Soda" heute präsentiert und auch schmeckt, ist es seit den 50iger Jahren auf dem Markt. Damals wie heute wird die richtige Dosis destillierter Cedro-Sirup mit Soda vermischt und in kleine Liberty-Style-Fläschchen abgefüllt. In dieser Zeit startet die Firma eine, für die damaligen Verhältnisse, unvergleichliche Werbekampagne mit berühmten italienischen Filmstars. Es war zu dieser Zeit einer der beliebtesten Drinks im ganzen Stiefelland.

Nach dem das angenehme Erfrischungsgetränk in den vergangenen Jahren ein wenig in Vergessenheit geraten ist, macht nun die Enkelin der Gründer erneut mit einer intensiven Werbung auf den köstlichen und gesunden Drink aufmerksam. Das Geheimnis des guten Geschmacks sind die natürlichen Rohstoffe, weshalb "Cedrata" wie es landläufig genannt wird, auch ein Slow-Food-Produkt ist. Neu auf dem Markt, seit Juli dieses Jahres, ist "Tonic Tassoni". Auch "Tonica Superfine Tassoni" wird aus den natürlichen Aromen der Cedro Frucht hergestellt, jedoch wird das bei Tonic übliche Chinin durch den natürlichen Rohstoff des Brasilianischen Quassia Baumes ersetzt. Die kleinen Fläschchen sowie das Etikett sind im Vintage Stil angelegt und signalisieren die lange Tradition des Hauses.

In der Fußgängerzone von Saló gibt es seit Juli auch eine kleine, sehr hübsch gestaltete Tassoni-Aperitivo-Bar, wo man die beiden Drinks pur, aber auch diverse Cocktails daraus, genießen kann. Wie groß die Nachfrage nach diesen außergewöhnlichen alkoholfreien Drinks ist zeigen diese Zahlen: 200.000 Fläschchen Cedrata werden täglich produziert und abgefüllt und 40 Tonnen Cedro-Schalen werden pro Jahr verarbeitet. Eine wohlschmeckende, alkoholfreie Alternative zu Spritz & Co.

Eure

Monika Kellermann