Best of Donhauser
28. August 2009

Kopfsalat mit Trauben und Heidelbeer-Shake

Donhauser kocht: Salat und Früchte - eine wahrlich sommerliche Komposition

Kopfsalat mit Trauben und Heidelbeershake

Für 2 Portionen

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Für den Heidelbeershake:

200 g Heidelbeeren 1 TL Ahornsirup 1 TL frischer Zitronensaft 200 ml Buttermilch

Für den Salat:

200 g süße Weintrauben 2 Kopfsalatherzen 1 rote Paprikaschote 100 g frische Sojabohnensprossen 2 EL Olivenöl 1 EL Aceto balsamico crema Kräutersalz Schwarzer Pfeffer 2 EL Schnittlauchröllchen

 

1 Die Heidelbeeren verlesen, waschen und gut abtropfen lassen. Zusammen mit Ahornsirup, Zitronensaft sowie mit Buttermilch im Küchenmixer oder mit einem Mixstab cremig pürieren. Mit Folie abdecken und bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

2 Die Trauben abperlen, waschen und abtropfen lassen, je nach Größe ganz lassen oder halbieren. Die Salatherzen entblättern, waschen, trockenschwenken und quer in Streifen schneiden.

3 Die Paprikaschote waschen, halbieren, Stielansatz und Kerne entfernen, und in dünne Streifen schneiden. Die Sojabohnensprossen waschen und abtropfen lassen.

4 Aus Olivenöl, Aceto, Kräutersalz und Pfeffer eine Marinade rühren und mit den Salatzutaten locker vermengen. Auf zwei Teller verteilen und mit Schnittlauchröllchen bestreuen. Den Heidelbeershake in zwei Gläser füllen und dazu servieren.

Beilagentipp: Das frisches Bauernbrot und Käse genießen.

Gesundheit: Wählen Sie bewusst Ihr "heilendes Wasser" zum Trinken. Ein anerkanntes Heilwasser muss pro Liter mindestens ein Gramm gelöste Mineralien bzw. Kohlensäure enthalten. Als Therme gilt eine Quelle, wenn ihr Wasser an der Austrittsstelle das ganze Jahr über mindestens 20°C warm ist. Häufig erfüllen Heilwässer mehrere geforderte Eigenschaften gleichzeitig, man spricht dann etwa von einem Eisen-Säuerling oder einer Schwefeltherme.

Die vielen Kombinationsmöglichkeiten bringen es mit sich, dass die Wirkungen der Quellen außerordentlich vielfältig und komplex sind. Die naturwissenschaftliche Analyse ihrer Wirkmechanismen steht er am Anfang, viele Behandlungen beruhen überwiegend auf zum Teil jahrhundertelanger Erfahrung.

 

Eure Rose Marie Donhauser

Kolumne Best of Donhauser