RESTAURANTS
13. Juli 2017

Kran hievt Herd in den Breidenbacher Hof Nervenkitzel vor Küchen-Eröffnung

Kran hievt Herd in den Breidenbacher Hof | Nervenkitzel vor Showküchen-Eröffnung

Durch das Fenster auf der Seite Heinrich-Heine-Allee wird der Herd in das Luxushotel gehievt. Fensterbauer prognostizieren: "Die Scheibe springt dabei mit 90-prozentiger Wahrscheinlichkeit."

Im September eröffnet die neue Showküche mit 50 Quadratmetern im Breidenbacher Hof, a Capella Hotel. Exclusiv kann diese ab Herbst für Events, Chef's Tables und Kochkurse gemietet werden. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Kran hievt Herd in den Breidenbacher Hof | Nervenkitzel vor Showküchen-Eröffnung

Jetzt wurde bereits das Herzstück der neuen Showküche angeliefert: Ein 600 Kilo schwerer Molteni-Herd. Der handgefertigte Herd ist nicht nur optisch der Rolls-Royce unter den Herden. "Die Qualität ist unangefochten; die Lebenserwartung liegt bei 30 Jahren", erklärt Cyrus Heydarian, General Manager im Breidenbacher Hof, a Capella Hotel. "Zudem bietet er sehr viele Funktionen: Backofen, Gasherd, gusseiserne Platte, Wandgrill zum Braten und Teppanyaki-Grill. Es werden bis zu vier Köche gleichzeitig daran arbeiten können."

Kran hievt Herd in den Breidenbacher Hof | Nervenkitzel vor Showküchen-Eröffnung

Ein wenig Nervenkitzel gab es bevor der Herd in der Showküche stand: Hält die knapp drei Mal drei Meter große Scheibe des Breidenbacher Hof, a Capella Hotel, auf der Seite Heinrich-Heine-Allee oder zerspringt sie bei der Demontage in 1.000 Scherben? Denn nur durch dieses Fenster konnte der Herd in das Luxushotel gehievt werden. Fensterbauer prognostizierten: "Die Scheibe springt mit 90 % Wahrscheinlichkeit." Doch alles klappte wunderbar, auch das Wetter spielte mit, es war windstill - die Scheibe hielt.