News
03. November 2008

Küchenparty im Fischers Fritz, Gerücht No 4, Einzigacker und Pinot-Notizen

Was für eine hinreißende Küchenparty im Fischers Fritz, mit dem Gerücht No 4, diesmal aus Berlin

Gastgeber Christian Lohse war bei der Begrüßung der Gäste und Gastköche (Heiko Nieder, Steffen Henssler, Bernd Siener, Norbert Schu) und überhaupt den ganzen Abend so entspannt und überdreht zugleich, als wenn er gerade erfahren hätte, den 3. Stern zu erhalten.

Hartnäckig hielt sich aber in der Runde Gerücht No 4, dass das Berliner Restaurant Bieberbau einen Stern bekommen würde. Es hat immerhin ja schon seit Jahren den Michelin Bib Gourmand. Die Wahrscheinlichkeit: fifty fifty.

Daraufhin besuchte Niko erst einmal die Winzer. Den Weißburgunder aus der Doppelmagnum nennt Jochen Dreißigacker nun Einzigacker, ein großer Wurf, genial, tolles, gelbes 07er Gold aus Birnen und Quitten und über 14 Prozent Alkohol, eine Klasse für sich.

Genauso genial der neue Pinot 06 von Friedrich Becker jr. aus der Südpfalz. Brillant, elegant und verwegen burgundisch, ebenfalls ein großer Wurf, der danach schreit, wieder eine Trophy im neuen Gault Millau WeinGuide zu erhaschen.

Sehr gefreut habe ich mich, nach längerer Zeit einmal wieder Steffen Christmann zu sehen. Er brachte seinen 07 Langenmorgen in der Magnum mit, als spezielle Fischers Fritz Edition, wow, was für ein dicht gewebter Stoff. Göttlich!

Nach einem wunderbar tiefen und dichten 03 Steinzeiler von Andi Kollwentz machte Niko den Abflug und verpasste weitere, mögliche, spätnächtliche Gerüchte aus der Küche, die er hier später nachreichen wird.

Grüße, Niko