20. Dezember 2010

Kulinarisches Interview mit Hans-Peter Wodarz

Wodarz Fotos: Xamax!

Wodarz Fotos: Xamax!

Kulinarisches Interview von Jens Darsow mit Hans-Peter Wodarz, PALAZZO Berlin: "Ich zeig Dir mal das Kühlhaus"

1. Was charakterisiert in Ihren Augen einen Genießer? Lebensfreude und Lebenslust - damit verbunden sind kulinarische Grundkenntnisse

2. Mit wem würden Sie gern mal ein Menü kochen? Mit Christian Lohse, Franz Josef Wagner und Prof. Thomas Leif

3. Mit wem würden Sie am liebsten mal Essen gehen und wo? Mit Iris Berben in die Auberge de l'Ill - Iris Berben war mein 1. Gast 1975 in München - und ist bis heute Stammgast

4. Welches ist ihr Lieblingsfisch und wie zubereitet? Schellfisch mit Pommery-Senfsauce und Blattspinat 

5. Ihr Hauptcharakterzug? Authentizität, Toleranz, Wissbegierigkeit, Überzeugungskraft - ich kann Menschen begeistern

6. Ihr Motto? Ente gut-alles gut!

7. Ihr Lieblingsgericht? Die ganze Ente aus dem Rohr

8. Was essen Sie überhaupt nicht? Insekten - aber sonst gibt es nichts, was ich noch nicht gegessen habe 

9. Was wollten sie als Kind partout nicht Essen? Schweineschwanz

10. Was haben Sie als Kind am liebsten gegessen? Kuchen und Stückchen

11. Welche Berliner Persönlichkeit bewundern Sie am meisten? Wladimir Kaminer, Elvira Bach und Daniel Barenboim

12. Welche Berliner Spezialität mögen Sie am liebsten? Königsberger Klopse mit Kapernsauce und Bamberger Hörnchen

13. Ihr Lieblingsrestaurant in Berlin? Fischers Fritz von Christian Lohse und die Paris Bar

14. Ihr Lieblingsrestaurant außerhalb von Berlin? Auberge de l'Ill von Haeberlin, Troisgros in Roanne und die Ente in Wiesbaden

15. Welchen Küchenchef bewundern Sie am meisten? Eckart Witzigmann

16. Der ideale Chef muss wie sein? Kreativ, dosierte Härte, begeisterungsfähig, verständnisvoll und einfühlsam

17. Der ideale Sous Chef muss folgende Eigenschaften haben? Er ist nur sehr gut wenn er Chef werden will. Er muss immer versuchen an den Chef ran zu kommen - ihm aber den Rücken frei halten.

18. Welche Fehler in der Küche entschuldigen Sie am ehesten? Wenn nach einer durchzechten Nacht oder einem großen Küchenfest, die Ente im Rohr vergessen wird und dann eine Ente BRANDenburger Art im Ofen ist.

19. Ihr größter Fehler? Überkreativ!

20. Welche Eigenschaften schätzen Sie bei Köchinnen am meisten? Wenn sie gut kochen können auch noch attraktiv bleiben! Sie haben feinfühligere Geschmacksnerven

21. Ihr Lieblingsurlaubsland oder Region? USA, St. Petersburg und Frankreich

22. Welches Land würden Sie gern mal 4 Wochen bereisen und die jeweiligen Spezialitäten, die Küche und die Leute kennen lernen? Brasilien/Argentinien und Indien

23. Ihr Lieblingsgetränk? Wein

24. Ihr Lieblingswein? Grosse weiße Burgunder

25. Champagner genieße ich am liebsten: Champagner kann man immer genießen und überall

26. Ihre heimliche Leidenschaft? Hier reicht der Platz nicht aus

27. Ihre Lieblingsbeschäftigung? Zeitung lesen - manchmal lese ich zehn verschiedene Zeitungen am Tag

28. Welches Buch haben Sie als letztes gelesen? Brief an Deutschland - Franz Josef Wagner

29. Wie viele Kochbücher haben Sie? Vor 20 Jahren habe ich bei 200 aufgehört zu zählen

30. Welches ist Ihr Lieblingsfilm? Das große Fressen

31. Was schätzen Sie an Ihren Freunden am meisten? Ehrlichkeit, Toleranz und Lebensfreude

32. Nachhaltigkeit in der Küche bedeutet für mich? Die Küche soll sich weiterentwickeln - Köche sollen bei Gästen Glücksgefühle auslösen!

33. Was war Ihre schlimmste Küchenpanne? Es war 1972 - und die Folge war, dass ich von Eckart Witzigmann im Kühlhaus einen Schlag in den Magen bekommen habe! Was war passiert: Ich sollte ein Entenleberparfait mit viel Trüffel zubereiten. Ich hatte die Trüffelscheiben im Spülbecken und sie vergessen in das Entenleberparfait zu tun. Der Spüler dachte, dass es Abfall war und schmiss den Trüffel weg. Darauf hin sagte Eckart Witzigmann zu mir - "Ich zeig Dir mal das Kühlhaus"

34. Mit wem würden Sie gern mal eine Nacht in der Küche verbringen? Auch hier reicht der Platz nicht aus.

Zur Kolumne Kulinarisches Interview

Alle Kulinarischen Interviews von Jens Darsow und mehr